Schlagwort-Archive: SkyWay

Teil14 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 14 - Manpower von SkyWay
Teil 14 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag und der letzte Teil des Artikels.

Unitsky String Technologies Co. ist das Herz der wissenschaftlichen Ingenieurschule von Unitsky.

Allerdings wird die Arbeit auch unabhängig von dem Unternehmen von einer ganzen Reihe anderer Organisationen und enthusiastischer Wissenschaftler fortgeführt.

Dieser Arbeit haben sich bereits mehr oder weniger intensiv folgende Institutionen angeschlossen:
Wissenschaftliche Akademie von Belarus, Technische Staatsuniversität von Belarus und Staatsuniversität von Belarus für Transportwesen, Russische Staatliche Universität für Verkehrswesen (MIIT), mit welcher schon im Jahr 2017 eine Vereinbarung über eine umfassende Zusammenarbeit unterschrieben wurde, Universität für Architektur und Bauwesen Nischni Nowgorod und Uralische Föderale Universität (UrFU), Technische Universität der Slowakei (STU) und das britische Wessex Institute of Technology.

Diese Liste ist noch lange nicht vollständig. Zu einem der Hauptorte für die Durchführung der Forschungsarbeiten wurde das Innovationszentrum von SkyWay in den VAE, welches Bestandteil des Innovativen technisch-wissenschaftlichen Forschungsparks von Schardscha (SRTIP) ist. Es ist geplant, hier das Institut von SkyWay zu errichten.

Ihren Beitrag zur Entwicklung der Ideen von A. E. Unitsky leisten renommierte Wissenschaftler, und in einzelnen Fällen werden die Ausarbeitungen und die Erfahrung des Ingenieurs zur Grundlage für die Forschung in Bereichen, die in keiner direkten Verbindung zum Transportwesen stehen.

Im Jahr 2019 wurde SkyWay in die Expertengruppe des UNO-Programms zur nachhaltigen Entwicklung aufgenommen.

Mit diesem Blogbeitrag endet der Artikel zur Manpower von SkyWay.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil13 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 13 - Manpower von SkyWay
Teil 13 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag.

Das von Anatoli Unitsky aufgebaute Team tritt als einzigartiger Knowhow- und Erfahrungsträger des im Detail ausgearbeiteten Systems von wissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Methoden und Ansichten auf.

Diese dienen als Grundlage der SkyWay-Technologie und der Wirtschaftsbranche, welche als Ergebnis der Markteinführung der Produkte der Unternehmensgruppe entstehen wird. Dieses Aktivum ist zweifellos das wertvollste, was SkyWay zum heutigen Zeitpunkt hat. Denn ohne das werden weder die Werkzeugmaschinen, noch irgendwelche anderen Vorrichtungen in der Lage sein, die String-Transportkomplexe zu erschaffen.

Anatoli Unitsky sagt dazu Folgendes: „In Belarus wurde das Gehirn und die wichtigsten Muskeln der SkyWay-Technologie erschaffen. Ihre wissenschaftliche, produktionstechnische, ingenieurtechnische sowie die Demonstrations- und Zertifikationskomponente […] Ich kann voller Stolz behaupten, dass ich es in sehr kurzer Zeit geschafft habe, ‚von null an‘ die leistungsstärkste Ingenieurschule in Belarus zu erschaffen […]

Ich muss anmerken, dass bei der Arbeit im Ausland wir bzw. in erster Linie ich verstanden habe, was das Wichtigste für die Entscheidungsträger bei den lokalen Aufträgen ist. Das Wichtigste ist das Personalpotential, das Personalaktivum […], welches ich auf über 2 Mrd. USD schätze.“

Teil 13 des Artikels im morgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil12 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 12 - Manpower von SkyWay
Teil 12 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag.

Worin liegt das Geheimnis der erfolgreichen Entwicklung von SkyWay?

Selbst aus der kleinen Anzahl der im Artikel angeführten Vergleiche wird deutlich, wie einzigartig die Erfahrung von SkyWay ist, und wie viel die Entwickler und der Generalkonstrukteur Anatoli Unitsky unter Verwendung von minimalen zeitlichen, finanziellen und menschlichen Ressourcen erreicht haben.

Bei aller Schwierigkeit und Vielfalt der Aufgaben, die der Unternehmensgruppe bevorstehen, sprechen die erreichten Resultate für ihre Machbarkeit.

Die Transport-Infrastruktur-Komplexe von SkyWay sind Realität. Zudem liegen sie in verschiedenen Konfigurationen und Spezifikationen vor.

Und noch wichtiger ist, dass es ein Team gibt, welches schon heute in der Lage ist, die Transportsysteme in einem beliebigen Ort der Welt in Übereinstimmung mit den unterschiedlichsten und strengsten Kundenanforderungen zu bauen und zu optimieren. So die Faktenlage.

Doch worin liegt das Geheimnis einer dermaßen erfolgreichen Entwicklung?

Ein Zitat, welches Abraham Lincoln zugeschrieben wird: „Geben Sie mir 6 Stunden Zeit, um einen Baum zu fällen, und ich werde 4 Stunden dafür aufwenden, meine Axt zu schärfen.“

All das, was heute von der Unternehmensgruppe SkyWay erreicht wurde, wäre unmöglich ohne eine grundlegende wissenschaftliche Basis, welche von dem Autor und Generalkonstrukteur der innovativen Transportkomplexe, Anatoli Unitsky, im Laufe vieler Jahrzehnten, angefangen seit 1977, aufgebaut wurde.

Die Rede ist von vollwertigen wissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Schulen, deren Aufbau man in vier Etappen unterteilen könnte:

– Konzeptformulierung und Definition der Grundprinzipien für die Funktion der String-Transportsysteme (1977-1989)
– Ausarbeitung des Forschungsprogramms, theoretische Abhandlung über die wichtigsten Komponenten der Transportkomplexe, Analyse ihrer konstruktiven Varianten, Untersuchung der dynamischen und statischen Aspekte der Systemfunktion mithilfe mathematischer Methoden (1989-2000)
– Erschaffung eines naturgetreuen Modells und experimentelle Bestätigung der Funktionsfähigkeit des String-Transports, weiterführende ingenieurtechnische Ausarbeitung und Optimierung der String-Transportkomplexe der ersten, zweiten und dritten Generation, Begründung der wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die mit ihrer breiten Einführung einhergehen (2000-2014)
– Ausarbeitung des kommerziellen Produkts (seit 2014)

Teil 13 des Artikels im morgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil11 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 11 - Manpower von SkyWay
Teil 11 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag.

Eine viel größere Bedeutung, als im Fall mit den Konzernriesen, spielen das intellektuelle Kapital und die Personalaktiva bei Startups.

Hier werden oft die materiellen Faktoren gar nicht miteinberechnet, aufgrund ihres unbedeutenden Volumens oder ihrer geringfügigen Rolle.

Einfach ausgedrückt, kann ein Startup ein kleines Team von Profis darstellen, das eine gewisse kommerziell perspektivreiche Idee generiert hat und über das notwendige Wissen und die Erfahrung zu deren Verwirklichung verfügt. Die materiellen Aktiva können sich auf einige Computer und ein einfaches Gebäude, wie z. B. eine Garage, in der gearbeitet werden kann, begrenzen. Manchmal werden solche Unternehmen für riesige Geldmengen verkauft.

Im Jahr 2018 wurde das Unternehmen Red Hat (ein Softwareentwickler) für 33 Mrd. USD verkauft, und CA Technologies (Antivirus-Software und Internetsicherheit) für 18,9 Mrd. USD.

Im Jahr 2019 wurde das Unternehmen Honey (Entwickler von Browser-Erweiterungen) für 4 Mrd. USD verkauft.

Mit 540 Mio. USD hat der Käufer ein Startup namens Scout (ein Cloud-Service als Beihilfe für den Einkauf in Unternehmen) bewertet.

All diese Unternehmen haben weder Fertigungshallen, noch Rohstoffvorkommen, nichts dergleichen. Ein Büro mit Ausstattung – das sind im Grunde alle ihre materiellen Aktiva.

Den größten Wert in der heutigen Welt macht aber immer öfter das qualifizierte Personal aus, das von ihm aufgebaute und entwickelte Know-how und die Rechte auf geistiges Eigentum, welche die Basis des Produkts mit hohem Mehrwert ausmachen.

Genau in diese Aktiva investiert heute SkyWay, indem der Mitarbeiterstamm erweitert und optimiert wird, die besten Experten angelockt werden und alle notwendigen Rahmenbedingungen für ihr weiteres Wachstum und ihre Selbstverwirklichung geschaffen werden (Kauf moderner Software und Büroausstattung, Erwerb und Ausstattung von komfortablen Räumlichkeiten für die Arbeit, Einführung zeitgemäßer Methodologien und Lernprogramme).

Dabei überzeugen die Entwickler des Stringtransports „nicht durch die Anzahl, sondern durch das Know-how“.

Teil 12 des Artikels im morgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil10 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 10 - Manpower von SkyWay
Teil 10 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag.

Bei manchen Unternehmen im Bereich der Softwareentwicklung und Internet-Technologien kann der Tobins Quotient einen Wert von mehreren Hundert erreichen.

Das heißt, dass bei der Bewertung des Marktwertes solcher Unternehmen die materiellen Aktiva praktisch nicht berücksichtigt werden. Als Hauptfaktor tritt das intellektuelle Kapital in den Vordergrund.  

Die drei teuersten Unternehmen der Welt sind zum heutigen Tag: Apple (Kapitalisierung 961,3 Mrd. USD), Microsoft (Kapitalisierung 946,5 Mrd. USD) und Amazon (Kapitalisierung 916,1 Mrd. USD). Sie alle sind im Bereich der Herstellung von Computertechnik, Software und Internet-Technologien tätig.

Die materiellen und immateriellen Aktiva von Apple werden auf 338 Mrd. USD geschätzt, fast drei Mal weniger als der Marktwert. Die Aktiva von Microsoft: 286,6 Mrd. USD. Die Aktiva von Amazon: 199 Mrd. USD.

Das letztere Unternehmen hat den höchsten Tobins Quotient von den drei Spitzenreitern. Um es noch einmal zu betonen, die aufgeführte Bewertung der Aktiva beinhaltet sowohl die materielle, als auch immaterielle Komponente (Patente, Rechte auf Handelsmarken, Franchising usw., sowie Softwarelizenzen und Sonstiges).

Doch auch unter dieser Berücksichtigung, wird der wichtigste Preisfaktor bei den erwähnten Firmen durch Marktentwicklungsanalysen und ihr intellektuelles Kapital, sprich Personal, definiert.

Teil 11 des Artikels im morgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil9 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 9 - Manpower von SkyWay
Teil 9 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom vorgestrigen Tag.

Wie bewertet man intellektuelles Kapital und Personalaktiva?

Für die Bewertung des intellektuellen Kapitals, dessen Grundlage auf dem Personal basiert, wird oft ein Koeffizient verwendet, der im allgemeinen Sinn das Verhältnis des Marktwertes eines Unternehmens zu dem Wert seiner Aktiva (Gebäude, Bauwerke, Ausstattung usw., all dem, was monetär bewertet werden kann) darstellt.

Der Marktwert kann auf Basis der Angaben zu seiner Kapitalisierung, die auf der Wertung des Aktienmarkts basieren, ermittelt werden.

Der endgültige Wert einer Firma wird jedoch erst beim Kauf durch einen anderen Marktteilnehmer klar.

Im Jahr 1988 hat das Unternehmen Philip Morris die Firma Kraft für 12,9 Mrd. USD aufgekauft. Der Wert der zu Kraft gehörenden Gebäude, Bauwerke und Lagerbestände hat nur 1,3 Mrd. USD ausgemacht. Der restliche Geldanteil (11,6 Mrd. USD) ist der Wert der Handelsmarke, der Beziehungen, Marketinginstrumente und – im Wesentlichen – der Qualifikation von 51.000 Mitarbeitern.

Auf diese Weise betrug der immaterielle Wert des Unternehmens 90% und der erwähnte Koeffizient lag bei 9,9.

Je wissenschaftsbasierter ein Geschäftsmodell ist, desto höhere Werte kann dieser Indikator erreichen, der nach seinem Autor benannt wurde: der Tobins Quotient.

In den 1960-1970er Jahren belief sich sein Durchschnittswert auf 1 bis 2. Ab Anfang der 1980er Jahre hat er angefangen rapide zu wachsen, so dass er Anfang der 2000er den Wert 6-7 erreicht hat.

Teil 10 des Artikels im morgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Teil8 – Manpower von SkyWay – Die Grundlage eines neuen Wirtschaftszweiges

Teil 8 - Manpower von SkyWay
Teil 8 – Manpower von SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Hier die Fortsetzung des Blogbeitrages vom gestrigen Tag.

Ein weiterer Grund, stolz zu sein, sind die von den Experten von SkyWay entwickelten intelligenten Steuerungssysteme. Wie auch alles andere, werden diese ebenfalls für weniger Geld und in kürzerer Zeit, als bei der Konkurrenz, sowie mit minimalem Personaleinsatz erschaffen.

Die Rede ist von einem komplexen System, welches ein adaptives System der Routenplanung, ein Positionierungssystem, maschinelles Sehen und ein intellektuelle Bordsteuerungssystem sowie ein Steuerungssystem für die Funktionsausstattung und viele andere Bestandteile beinhaltet.

Das bei SkyWay in diesen Bereichen hergestellte Produkt übertrifft in vielen Parametern die Systeme, die in modernen Eisenbahnfahrzeugen zum Einsatz kommen.

Lassen Sie uns doch die Ressourcen vergleichen, die in dieser Entwicklungsrichtung verwendet werden.

Beim französischen Unternehmen Thales, welches u. a. am Aufbau der Steuerungs-, Sicherheits- und Alarmsysteme für die Eisenbahn- und U-Bahn-Linien in Großbritannien, VAE, Singapur, Vietnam und der Türkei beteiligt war, arbeiten über 80.000 Mitarbeiter.

Das Unternehmen Siemens, welches genauso auf dem Markt der autonomen Steuerungssysteme tätig ist, zählt in den eigenen Reihen über 366.000 Mitarbeiter. Mit den Transportlösungen beschäftigen sich hier etwa 34.000 Personen.

Und obwohl eine genaue Anzahl der Ingenieure, die an der Entwicklung von intellektuellen Systemen beteiligt sind, nicht zu finden ist, ist es bekannt, dass für die hiermit verbundenen Ziele das Unternehmen in den Jahren 2016-2018 über 20 Mrd. USD aufgewendet hat, und noch eine größere Investitionssumme für die Entwicklung dieser Sparte in den Jahren 2020-2022 geplant ist.

Mit den Versuchskonstruktions- und forschungswissenschaftlichen Arbeiten sind im Unternehmen über 45.000 Mitarbeiter beschäftigt, und allein im Jahr 2019 wurden hier fast 6,3 Mrd. USD investiert.

Die Kapitalisierung von Siemens hat u. a. dank den Investitionen in das intellektuelle Kapital und die Personalaktiva vor Kurzem 95 Mrd. USD erreicht.

Teil 9 des Artikels im übermorgigen Blogbeitrag.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.