Schlagwort-Archive: Hochgeschwindigkeit

SkyWay. Bürgermeister brasilianischer Städte besuchten das Testzentrum in Sharjah (Schardscha)

SWC berichtete über einen Besuch von Delegationsmitgliedern aus Brasilien im Testzentrum für schienengebundene Seil-Technologien in Sharjah / VAE. Jetzt gehörten zu der Gruppe Bürgermeister von 15 Städten sowie Direktoren und Top-Manager von Bau- und Beratungsunternehmen des Landes.

Während eines Rundgangs durch das Zentrum besuchten die Gäste die Leitwarte, wo sie sich mit der Soft- und Hardware vertraut machten, die bei der Kontrolle des Betriebs der Fahrzeuge auf den Trassen hilft. Um die Zuverlässigkeit der Technologie in der Praxis zu testen, unternahmen die Delegationsmitglieder eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar.

Ein spezieller Teil der Führung war der Sicherheit der Technologie gewidmet. So wurden die Gäste beispielsweise über Abschlepp- und Evakuierungssysteme informiert. Die Delegationsmitglieder erfuhren auch von den Subsystemen der künstlichen Intelligenz des Verkehrs kennen: maschinelles Sehen, Ortung, Routenplanung, Gefahrenerkennung und Datenaustausch zwischen Modellen.

Außerdem interessirten sich die Gäste dafür, wie die Entgleisung eines Fahrzeugs verhindert wird. Laut Vertretern des Zentrums sind die Fahrzeuge dafür mit zusätzlichen Rädern ausgestattet, die das Fahren auf der Trasse stabiler machen.

Neben anderen Vorteilen des schienengebundenen Seil-Verkehrs – sind es geringe Baukosten, hohe Umweltfreundlichkeit, Fahrgastkomfort, Energieeffizienz, geringer Materialverbrauch, Geschwindigkeit bis zu 150 km/h in der Stadt und die Möglichkeit der Integration in bestehende Infrastruktur.

Eine weitere Station des Rundgangs war der Vorführpavillon, wo der Hochgeschwindigkeits-Seil-Verkehr präsentiert wird. Es sei daran zu erinnern, dass dieses Modell bis auf 500 km/h beschleunigen kann und in Bezug auf die aerodynamischen Eigenschaften den Sportwagen Bugatti Veyron übertrifft.

Die Delegationsmitglieder besuchten auch das Büro des Unternehmens, das den schienengebundenen Seil-Verkehr im Nahen Osten entwickelt. Gerade in diesem Gebäude wird das Modell einer linearen Stadt mit fünf Arten von aktiven schienengebundenen Seil-Trassen präsentiert.

Es sei darauf hingewiesen, dass einige Mitglieder der Delegation seit mehr als einem Jahr mit dem Projekt vertraut sind. So haben beispielsweise Silvio Barros, Bauingenieur, Berater für nachhaltige Entwicklung und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Maringa, sowie Rodrigo Salvadori, ein Geschäftsmann aus Campo Murao, bereits 2018 von der Technologie erfahren. Seitdem verfolgen die beiden Delegationsmitglieder die Entwicklung des Projekts weiter.

Bei dem diesjährigen Treffen führten Vertreter des Testzentrums Verhandlungen mit Alan Guedes, Bürgermeister von Doradus, durch und erörterten ein Projekt für eine Trasse, die die Gemeinden Doradus und Maracaju mit den Häfen in Paraná verbinden könnte.

Alan Guedes kommentierte das Treffen:

„Es war mir eine große Freude, hierher zu kommen und zu erfahren, was die Unternehmensvertreter über unsere industrielle Berufung und das Potenzial für zukünftige Projekte wissen. Sie kennen die Route der Eisenbahn, die Route des Bio-Ozeans sowie die Produktionskapazitäten von Doradus und der südlichen Region sehr gut.“

Wie auch die anderen Ehrengäste erhielten die Mitglieder der Delegation aus Brasilien die Autobiografie «Ingenieur» von Anatoli Unitsky als Geschenk, wo die Entwicklung des Original-Konzepts des schienengebundenen Seil-Verkehrs behandelt wird.

Nach dem Rundgang drückten die Delegationsmitglieder ihre Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit bei der Entwicklung des schienengebundenen Seil-Verkehrs in den Städten Brasiliens aus, und die Vertreter des Projekts bestätigten ihre Bereitschaft, in dieser Richtung zusammenzuarbeiten.

Das ist übrigens bereits die vierte brasilianische Delegation in letzter Zeit. Früher besuchten das Testzentrum in Sharjah der erste brasilianische Astronaut und derzeitiger Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation in der brasilianischen Regierung, Delegationsmitglieder der Internationalen Verkehrsmission in den VAE sowie Vertreter der brasilianischen Geschäftskreise.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Hochgeschwindigkeitsverkehr: Die Ergebnisse der Entwicklung und Erprobung im Jahr 2021 (Teil 4)

Mitte Dezember 2021 wurde auf der offiziellen Website von Unitsky String Technologies Inc. ein Artikel über die Leistungen des Unternehmens bei der Entwicklung und Erprobung hochwertiger Fahrzeuge veröffentlicht.

Alexander Kriwitsky, der Chefkonstrukteur des Hochgeschwindigkeitsverkehrskomplexes äußerte sich dazu wie folgt:

– Wir haben ein Hochgeschwindigkeitsfahrzeug entwickelt: Mit E-Antrieben und einer Stromabnahme von Stützrädern sowie zwei Kabinen. Diese Lösung ist bereits patentiert.

– Wir haben Optionen für eine komfortable Unterbringung der Passagiere in der Kabine mit minimalen Auswirkungen auf Länge und Gewicht des Fahrzeugs ausgearbeitet.

– Wir haben Lösungen für die Beförderung eines Hochgeschwindigkeitsfahrzeugs in einem 40-Fuß-Container entwickelt.

– Wir berechneten den Mindestabstand vom Fahrzeug zu Gebäuden und Bauwerken sowie Bahnhöfen und Bahnbeisteigen unter Berücksichtigung von Federweg, offenen Türen, Notfallsituationen und Wartung.

– Wir entwickelten einige Varianten von Fahrzeugen mit WC.

– Im Blick auf die Pandemie bieten wir Fahrzeuge mit Anteilen für einen oder zwei Sitze sowie separate Mikroklima- und Belüftungssysteme.

– Wir beschäftigten uns mit einem Einhüllen-Hochgeschwindigkeitsfahrzeug mit 22 Plätzen, mit einem Mittelgang, einem Gepäckraum und einem WC.

– Wir haben die Aerodynamik von Fahrzeugen analysiert   mit Computermodellen und in einem Windkanal.

– Für neue Varianten der Trasse haben wir neue Systeme zur Abstützung der Räder und Aufhängung des Fahrzeugs an den Schienen erarbeitet.

Die nächsten Pläne.

Die primäre Aufgaben bestehen darin: Eine Geschwindigkeit von 500 Km/h zu erreichen, den Betrieb aller Systeme zu stabilisieren und die Zertifizierung.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Hochgeschwindigkeitsverkehr: Die Ergebnisse der Entwicklung und Erprobung im Jahr 2021 (Teil 3)

Auf der offiziellen Website von Unitsky String Technologies Inc. wurde Mitte Dezember ein Artikel  über die Leistungen des Unternehmens bei der Entwicklung und Erprobung hochwertiger Fahrzeuge veröffentlicht.

Dazu äußert sich Alexander Kriwitsky, der Chefkonstrukteur des Hochgeschwindigkeitsverkehrskomplexes. Wir zitieren hier wichtige Punkte dieses Interviews.

Neue Planungsbüros

Jetzt besteht die Hauptaufgabe darin, Geschwindigkeiten von 500 Km/h zu erreichen. Dafür benötigt man Test-Trassen mit einer Länge von mindestens 22 Km. Eine Reihe von Ländern bekundet Interesse an diesem Objekt sowie an der dazu gehörigen technologischen Plattform. Über dieses Projekt laufen bereits Verhandlungen. Sobald die Geländefragen geklärt sind, wird der Bau 2,5 Jahre dauern.

Außerdem beschäftigen sich die Fachleute des Büros mit neuen Projekten gemäß dem Konzept des Chefkonstrukteurs, den Wünschen potentieller Kunden und den Bedürfnissen des Marktes auf Basis von Marktforschung. Darüber hinaus werden die Parameter bestehender Elektrofahrzeuge finalisiert.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Hochgeschwindigkeitsverkehr: Die Ergebnisse der Entwicklung und Erprobung im Jahr 2021 (Teil 2)

Auf der offiziellen Website von Unitsky String Technologies Inc. wurde Mitte Dezember ein Artikel  über die Leistungen des Unternehmens bei der Entwicklung und Erprobung hochwertiger Fahrzeuge veröffentlicht.

Dazu äußert sich Alexander Kriwitsky, der Chefkonstrukteur des Hochgeschwindigkeitsverkehrskomplexes. Wir zitieren hier wichtige Punkte dieses Interviews.

Die Tests bei Hochgeschwindigkeit

Tests des Hochgeschwindigkeitsverkehrs finden im EcoTechnoPark auf einer schienengebundenen Seil-Trasse statt. Geschwindigkeiten über 80 Km/h sind auf diesem Abschnitt jedoch aufgrund der geringen Länge nicht zu nutzen.

Grundsätzlich betreffen die Tests Bauteile und Baugruppen des Fahrzeugs. Man testet zum Beispiel das Hydraulik- und Pneumatik-System sowie die Steuerung und die Stromabnehmer.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass das Büro nicht nur Fahrzeuge entwickelt, sondern einen Hochgeschwindigkeitstransportkomplex als Ganzen. Daher prüfen die Spezialisten des Unternehmens auch die Funktionsfähigkeit der Gleisbauwerkes, der Anker- und Zwischenträger, der Bahnhöfe und deren Nebenaggregate sowie des Stromnetzes und der Automatisierung.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Hochgeschwindigkeitsverkehr: Die Ergebnisse der Entwicklung und Erprobung im Jahr 2021 (Teil 1)

Auf der offiziellen Website von Unitsky String Technologies Inc. wurde Mitte Dezember ein Artikel  über die Leistungen des Unternehmens bei der Entwicklung und Erprobung hochwertiger Fahrzeuge veröffentlicht.

Dazu äußert sich Alexander Kriwitsky, der Chefkonstrukteur des Hochgeschwindigkeitsverkehrskomplexes. Wir zitieren hier wichtige Punkte dieses Interviews.

Über das Konstruktionsbüros des Hochgeschwindigkeitsverkehrskomplexes

Die Fachleute des Büros konstruieren schienengebundene Seil-Systeme für die Fahrt von Elektrofahrzeugen mit Geschwindigkeiten bis 600 km/h. Bisher entwickelte dieses Büro das Modell eines sechssitzigen Hochgeschwindigkeits-Elektrofahrzeugs, das erstmals 2018 auf der InnoTrans in Berlin präsentiert wurde. Dieses Modell zeigt man jetzt im UST-Zentrum in Schardscha.

Das Modell zeigt vor allem das Fahrzeug von innen und außen sowie den Komfort des Fahrgastraums und seiner Ausstattung.

Auf Basis des Ausstellungsmodells entstand ein selbstfahrendes Chassis, mit dem Aussehen eines Hochgeschwindigkeitsfahrzeugs, ohne Innenausstattung. Mit diesem Muster testet man die Geschwindigkeit und die Laufparameter.

Weil beim Test keine Personen an Bord sein dürfen, verzichtet man auf eine Inneneinrichtung. Die erforderliche Last wird durch entsprechende Technologiecontainer simuliert. Nach der Erprobung kann das selbstfahrende Chassis mit einer Kabine ergänzt werden, ähnlich dem Ausstellungsmodell oder in neuem Design.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay könnte Teil des globalen Transportsystems werden

SkyWay könnte Teil des globalen Transportsystems werden
SkyWay könnte Teil des globalen Transportsystems werden

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Das japanische Medienportal „Emira“ hat einen umfassenden Artikel veröffentlicht, der dem SkyWay-Transportsystem gewidmet ist.

In diesem Artikel werden die technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile des innovativen Transportsystems von SkyWay auf der „zweiten Ebene“ unter die Lupe genommen.

Dieses Jahr ist die Hochgeschwindigkeits-Eisenbahn, die in Japan die drei größten Regionen miteinander verbindet, 55 Jahre alt geworden, und ihre Transportkapazität ist nicht mehr in der Lage die Bedürfnisse der wachsenden Wirtschaft des Landes zu befriedigen. Bei der Suche nach einer Lösung haben die japanischen Massenmedien ihren Blick auf SkyWay gerichtet.

SkyWay könnte Teil des globalen Transportsystems werden weiterlesen

Michail Kiritschenko informiert – 12. Ausgabe

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Heute spricht Michail Kiritschenko im SkyWay EcoTechnoPark mit Sergey Wladimirowitsch Artjuschewski, dem Chefkonstrukteur für den Bereich Hochgeschwindigkeit. Thema ist das einzigartige Fahrzeug mit der Abkürzung U4-362. Es ist ein Yuni-Bus der vierten Generation, der zur Familie der Hochgeschwindigkeits-Fahrzeuge des Familientyps mit zweireihiger Anordnung der Sitze gehört.

Sergey Artjuschewski spricht im Video unter anderem darüber, was der Grund war, gegenüber dem auf der InnoTrans 2018 in Berlin vorgestellten Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus ein weiteres, sogenanntes „Muli“ zu schaffen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Der Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus wird für die Probefahrten auf dem EcoFest vorbereitet

SkyWay Hochgeschwindigkeits-Uni-Bus
SkyWay Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Heute: Testvorbereitung für den „Muli“

Die Tests des Schienengebundenen Seilverkehrs im EcoTechnoPark von SkyWay haben gezeigt, dass selbst eine ideale spielfreie Schweißfuge einen geringfügigen Räder-Schlag verursacht. Das kann die Stahlhärte auf einzelnen Abschnitten der Trasse beeinflussen. Beim ÖPNV, bei Geschwindigkeiten bis 150 km/h ist das zu akzeptieren: Das geringe Geräusch und der Gleichlauf sichern eine komfortable Fahrt für die Passagiere. Beim Hochgeschwindigkeits-Verkehr kann dies jedoch zu Problemen führen.

Der Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus wird für die Probefahrten auf dem EcoFest vorbereitet weiterlesen