Archiv der Kategorie: SkyWay Sicherheit

SkyWay. Das Entwickler-Unternehmen schafft ein einzigartiges Verfahren zur Auswahl von Klebeverbindungen

Auf der offiziellen Website des Unternehmens findet sich folgende Information:

Fachleute des Unternehmens für den Seil-Schienen-Verkehr haben damit begonnen, eine Methode zu entwickeln, die dabei helfen wird, die Festigkeit von Klebeverbindungen in dem Verkehrs- und Infrastrukturkomplex zu bewerten. Hierzu werden spezielle Forschungsarbeiten durchgeführt:

1. Zuerst wird der Kleber in eine Vakuumkammer gegeben, um die gesamte Luft herauszupumpen. Dadurch wird die Komposition dichter und die künftige Verbindung gestärkt.

2. Danach werden zwei Metallproben mit Kleber bestrichen, gefügt, auf Einhaltung der geometrischen Parameter geprüft und mindestens zwei Wochen zum Aushärten belassen.

3. Anschließend prüft man die Festigkeit der Klebeverbindung in einer Zugprüfmaschine.

4. Mit diesen ermittelten Daten erstellt man ein Computermodell. Das ermöglicht, elektronisch zu beurteilen, ob eine bestimmte Verbindung in den Baugruppen funktionieren kann.

Laut dem Leiter des Labors, Alexander Schibut, sind solche Studien weltweit praktisch beispiellos. Die Ergebnisse der geleisteten Arbeit tragen dazu bei, die Ressourcen des Unternehmens zu schonen und die Produktionsprozesse erheblich zu beschleunigen.

Alexander kommentiert den Zweck der Forschung:

„Je nach Ausführung des Elements ist die Klebenaht unterschiedlich dick. Bei einer Dickenänderung ändern sich die Festigkeits- und Verformungseigenschaften der Klebefuge. Um die Festigkeitseigenschaften der geklebten Elemente zu berechnen, muss man eine klare Vorstellung von der Festigkeit des Klebers selbst haben. Dafür haben wir einen Forschungszyklus ins Leben gerufen.“

Die Mitarbeiter des Unternehmens berücksichtigen bei der Auswahl des Klebstoffs Produkte weltbekannter Marken. Dies garantiert nicht nur die Qualität, sondern auch die Verfügbarkeit von Dokumenten, die die Einhaltung internationaler Anforderungen bestätigen. Das spielt bei der Technologiezertifizierung eine wichtige Rolle.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Bürgermeister brasilianischer Städte besuchten das Testzentrum in Sharjah (Schardscha)

SWC berichtete über einen Besuch von Delegationsmitgliedern aus Brasilien im Testzentrum für schienengebundene Seil-Technologien in Sharjah / VAE. Jetzt gehörten zu der Gruppe Bürgermeister von 15 Städten sowie Direktoren und Top-Manager von Bau- und Beratungsunternehmen des Landes.

Während eines Rundgangs durch das Zentrum besuchten die Gäste die Leitwarte, wo sie sich mit der Soft- und Hardware vertraut machten, die bei der Kontrolle des Betriebs der Fahrzeuge auf den Trassen hilft. Um die Zuverlässigkeit der Technologie in der Praxis zu testen, unternahmen die Delegationsmitglieder eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar.

Ein spezieller Teil der Führung war der Sicherheit der Technologie gewidmet. So wurden die Gäste beispielsweise über Abschlepp- und Evakuierungssysteme informiert. Die Delegationsmitglieder erfuhren auch von den Subsystemen der künstlichen Intelligenz des Verkehrs kennen: maschinelles Sehen, Ortung, Routenplanung, Gefahrenerkennung und Datenaustausch zwischen Modellen.

Außerdem interessirten sich die Gäste dafür, wie die Entgleisung eines Fahrzeugs verhindert wird. Laut Vertretern des Zentrums sind die Fahrzeuge dafür mit zusätzlichen Rädern ausgestattet, die das Fahren auf der Trasse stabiler machen.

Neben anderen Vorteilen des schienengebundenen Seil-Verkehrs – sind es geringe Baukosten, hohe Umweltfreundlichkeit, Fahrgastkomfort, Energieeffizienz, geringer Materialverbrauch, Geschwindigkeit bis zu 150 km/h in der Stadt und die Möglichkeit der Integration in bestehende Infrastruktur.

Eine weitere Station des Rundgangs war der Vorführpavillon, wo der Hochgeschwindigkeits-Seil-Verkehr präsentiert wird. Es sei daran zu erinnern, dass dieses Modell bis auf 500 km/h beschleunigen kann und in Bezug auf die aerodynamischen Eigenschaften den Sportwagen Bugatti Veyron übertrifft.

Die Delegationsmitglieder besuchten auch das Büro des Unternehmens, das den schienengebundenen Seil-Verkehr im Nahen Osten entwickelt. Gerade in diesem Gebäude wird das Modell einer linearen Stadt mit fünf Arten von aktiven schienengebundenen Seil-Trassen präsentiert.

Es sei darauf hingewiesen, dass einige Mitglieder der Delegation seit mehr als einem Jahr mit dem Projekt vertraut sind. So haben beispielsweise Silvio Barros, Bauingenieur, Berater für nachhaltige Entwicklung und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Maringa, sowie Rodrigo Salvadori, ein Geschäftsmann aus Campo Murao, bereits 2018 von der Technologie erfahren. Seitdem verfolgen die beiden Delegationsmitglieder die Entwicklung des Projekts weiter.

Bei dem diesjährigen Treffen führten Vertreter des Testzentrums Verhandlungen mit Alan Guedes, Bürgermeister von Doradus, durch und erörterten ein Projekt für eine Trasse, die die Gemeinden Doradus und Maracaju mit den Häfen in Paraná verbinden könnte.

Alan Guedes kommentierte das Treffen:

„Es war mir eine große Freude, hierher zu kommen und zu erfahren, was die Unternehmensvertreter über unsere industrielle Berufung und das Potenzial für zukünftige Projekte wissen. Sie kennen die Route der Eisenbahn, die Route des Bio-Ozeans sowie die Produktionskapazitäten von Doradus und der südlichen Region sehr gut.“

Wie auch die anderen Ehrengäste erhielten die Mitglieder der Delegation aus Brasilien die Autobiografie «Ingenieur» von Anatoli Unitsky als Geschenk, wo die Entwicklung des Original-Konzepts des schienengebundenen Seil-Verkehrs behandelt wird.

Nach dem Rundgang drückten die Delegationsmitglieder ihre Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit bei der Entwicklung des schienengebundenen Seil-Verkehrs in den Städten Brasiliens aus, und die Vertreter des Projekts bestätigten ihre Bereitschaft, in dieser Richtung zusammenzuarbeiten.

Das ist übrigens bereits die vierte brasilianische Delegation in letzter Zeit. Früher besuchten das Testzentrum in Sharjah der erste brasilianische Astronaut und derzeitiger Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation in der brasilianischen Regierung, Delegationsmitglieder der Internationalen Verkehrsmission in den VAE sowie Vertreter der brasilianischen Geschäftskreise.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Das Seil-Schienen-Unternehmen hat ein neues Türsystem getestet

Letzten November berichtete SWC über ein neues Schiebetürsystem, das in künftigen Seil-Schienen-Modellen verwendet wird. Vor kurzem hat diese Technologie eine Reihe von Tests bestanden. Für die Passagiere bestätigt sich die Zuverlässigkeit.

Das Klemmen der Türen ist einer der häufigsten Gründe, wie es für Menschen in Bussen, U-Bahnen oder Zügen zu Verletzungen kommt. Um dieses Problem zu lösen, haben die Fachleute des Unternehmens ein eigenes System entwickelt, mit dem die Passagiere sicher in das Fahrzeug ein- und aussteigen können. Der Konstruktionsingenieur Artjom Sawko informiert über Einzelheiten:

«Das Klemmen verhindert eine Bewegung der Tür. Sie lässt sich auch nicht mehr schieben. Unsere Türen sind so konzipiert, dass Passagiere beim Ein- und Aussteigen nicht eingeklemmt werden und das Risiko möglicher Verletzungen minimiert wird.

Die neuen Türen sind mit Sensoren ausgestattet, die es dem intelligenten System ermöglichen, Hindernisse zu erkennen, die Situation am Bahnhof zu analysieren und auf jede Situation zu reagieren. Dabei erfolgt die Berührung der Türkanten mit so geringem Kraftaufwand, dass dem Passagier oder seinen Taschen kein Schaden zugefügt werden kann. Der Mechanismus arbeitet nahezu geräuschlos. Die einfache Bedienung macht es auch Menschen mit Behinderungen möglich, Türen leicht zu öffnen.

Artiom Sawko geht auch darauf ein, wie die Türen getestet wurden:

«Wir haben den Klemmgrad in drei Positionen getestet: oben, in der Mitte und näher am Boden. Wir haben einen Gegenstand in die Mitte der geöffneten Tür gebracht und näher am Rand in einer Zwischenposition (ein Drittel der Öffnung). Für alle diese Optionen haben wir mehrere Tests mit unterschiedlicher Berührung des Testobjekts durchgeführt, wobei der Grad des Aufpralls der Schiebetüren beobachtet wurde. Bei den Tests wurde uns klar: Die Konstruktion entspricht voll und ganz den Sicherheitsanforderungen».

Wenn man beispielsweise eine Hand, eine Tasche oder ein Mobiltelefon zwischen die Türen hält, bleibt das alles bei geschlossenen Türen intakt. Wenn man das gleiche Experiment in der U-Bahn durchführt, ist es unwahrscheinlich, dass Schäden vermieden werden können. Es sind diese Details, die den Seil-Schienen-Verkehr viel sicherer und effizienter machen als jedes andere Verkehrsmittel.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Der Unibus ging zur UST-Produktion für den Einbau einer neuen Aufhängung

Das Team der Unitsky String Technologies Inc. beginnt mit dem Einbau einer Luftfederung in den Unibus U4-220. Dazu brachte man das Fahrzeug von der Trasse im EcoTechnoPark in die Produktion nach Minsk. Ein Bericht dazu findet sich auf der Website des Unternehmens. Wir fassen zusammen.

Der Unibus U4-220 ist ein Passagierfahrzeug für den schienengebundenen Seil-Verkehr. Es ist vorgesehen für den ÖPNV und Regionalverkehr mit Geschwindigkeiten bis 150 km/h. Das Fahrzeug bietet 48 Passagieren Platz

Um den Unibus von der Trasse zu heben, nutzte man Rahmen, Stützen und eine Hebevorrichtung. Ein LKW und ein Kran wurden an der Station tätig.

Zunächst befestigten mehrere Personen am Unibus von verschiedenen Seiten lange Gurte. Parallel dazu schob man das Fahrzeug in der zweiten Etage der Station. Als das Fahrzeug von der Trasse frei kam, befestigte man es Traversen.

Danach senkte man den Unibus mit einem Krans vorsichtig in einen Metallrahmen, mit dem das Fahrzeug in Produktion geht.

Der zuständige Mitarbeiter Mars Tuimetow kommentiert diese Operation:

„Heute lief alles sehr schnell und reibungslos. Vor ein paar Jahren dauerte das Abheben von der Trasse noch einen halben Tag, jetzt sind wir geübt und schaffen es in wenigen Stunden».

Schließlich stand der Unibus auf der Ladefläche eines LKW. Danach geht es weiter in die Produktion nach Minsk. Dort modernisiert man das Traktionsdrehgestell, die mechanische Aufhängung ersetzt man durch eine verbesserte pneumatische.

Iwan Romanenko, der Leiter des Konstruktionsbüros der Unitsky String Technologies Inc. informiert über die weiteren Pläne:

«Der Umbau des Fahrzeugs wird etwa einen Monat dauern. Außerdem werden ähnliche Operationen mit dem zweiten Fahrzeug durchgeführt.

Die Luftfederung ist bereits bei einigen Modellen der UST Inc. eingebaut. Dadurch konnte der Geräusch- und Vibrationspegel in der Kabine um ein Vielfaches reduziert werden, was die Beförderung für die Passagiere komfortabler macht».

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Anforderungen für den schienengebundenen Seil-Verkehr in den VAE

Das Unternehmen, das den Seil-Schienen-Verkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten entwickelt, arbeitet in Übereinstimmung mit internationalen Standards. Im Einzelnen:

Management, Ökologie und Arbeitsschutz

Vor kurzem hat das Unternehmen ein integriertes Managementsystem (IMS) entsprechend den Normen ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 und ISO 45001:2018 eingeführt, das zur Steigerung der Produktivität beiträgt und eine Grundlage für Nachhaltigkeitsinitiativen bildet. Dieses System ermöglicht:

‒ Bereitstellung von Produkten, die Kundenanforderungen und gesetzliche Bestimmungen erfüllen.

‒ Man erhöht die Kundenzufriedenheit.

‒ Man reduziert Risiken.

‒ Man gewährt die Einhaltung der Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein Umweltmanagementsystem (UMS) nach ISO 14001:2015 und ein Arbeitsschutzmanagementsystem (OHSMS) nach ISO 45001:2015.

Das integrierte Managementsystem basiert auf dem Ansatz «Planen-Ausführen-Kontrollieren-Korrigieren» (Plan-Do-Check-Act), das wie folgt entschlüsselt werden kann:

‒ Zur Planung: Ziele im Bereich Qualität, Ökologie und Arbeitsschutz setzen.

‒ Zur Ausführung: Prozesse wie geplant Implementieren.

‒ Zur Kontrolle: Man prüft die Prozesse in Übereinstimmung mit der Politik des Qualitätsmanagements, des Umwelt- und Arbeitsschutzes.

‒ Zur Korrektur: Man verbessert die Ergebnisse.

Vertragspartner in den VAE

Beim Implementieren des Ansatzes «Planen-Ausführen-Kontrollieren-Korrigieren» helfen dem Unternehmen langfristige und zuverlässige Beziehungen zu lokalen Organisationen in den VAE. Dazu gehören folgende:

Al Serh Al Kabeer Construction Company L.L.C (ASAK), Hauptauftragnehmer. Er baut derzeit die Test-Trassen Nr. 2 und Nr. 4 im Unitsky-String-Technologies-Zentrum in Schardscha. ASAK ist seit über 10 Jahren in der Baudienstleistungsbranche tätig. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Dubai und Ajman.

International Engineering Consultants — ein Unternehmen, das das Projekt in den VAE überwacht und professionelles Know-how von den ersten Tagen des Baus des Zentrums in Schardscha an zur Verfügung stellt.

Zertifizierung des Verkehrs

Zu einer der wichtigsten Errungenschaften des Unternehmens im Bereich der Einhaltung der Anforderungen gehört die Zertifizierung des Seil-Schienen-Verkehrs in den VAE. Die Prüfung nahm die TÜV SW Standardization Certifications vor. Dies ist eine Organisation mit umfangreicher Erfahrung in den Bereichen Prüfung, Inspektion, Auditierung und Schulung.

TÜV SW Standardization Certifications bestätigte die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Technologie. Auch das Qualitätsmanagementsystem wurde kürzlich zertifiziert. 

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Neue Tests des schienengebundenen Seil-Verkehr im EcoTechnoPark

Die Spezialisten von Unitsky String Technologies Inc. haben Unibus auf Wasserdichtigkeit geprüft. Die Verkehrstests wurden in Belarus auf dem Gelände vom EcoTechnoPark durchgeführt. Wir teilen die wichtigsten Momente dieses Events mit.

Um die Tests durchzuführen, haben die Ingenieure des Unternehmens eine spezielle Beregnungsanlage mit hohem Wasserdruck entwickelt. Dieses Gerät simuliert tropischen Regen.

Unibus wird durch einen Wasserableiter vor Feuchtigkeit geschützt. Darüber, wie dieses System funktioniert, erzählte der führende Entwicklungsingenieur Igor Cherepanov:

„Das Dränsystem befindet sich unter der Tür und ist praktisch nicht zu sehen. Eine spezielle Wasserbarriere sammelt Wasser und hält es so zurück, dass es nicht in den Fahrgastraum, sondern durch die Schwelle in die Abflussröhre und unter das Fahrerhaus abfließt.“

Die Prüfung hat ergeben, dass der Wasserableiter am Unibus seine Aufgabe voll erfüllt. Darüber hinaus haben die Spezialisten herausgefunden, wie man das System noch effizienter machen kann. Daher wird der Wasserableiter künftig modernisiert und neuen Tests unterzogen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Anatoli Yunitski antwortet auf Zuschauerfragen. Heute Frage 14

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Anatoli Yunitski, Gründer und Chefkonstrukteur von SkyWay antwortet heute auf eine Frage des Investors zum Schutz der SkyWay-Technologie vor Wettbewerbern und die diesbezüglichen Maßnahmen.

Die Videoserie wurde von Anatoli Yunitski anlässlich der teilweisen Selbstisolierung während der Pandemie der Coronavirus-Infektion COVID-19 gestartet. Wir haben hier seine Blogbeiträge übernommen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Neue Türen für die Fahrzeuge

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Die Unitsky String Technologies Co.» entwickelt für ihre SkyWay-Fahrzeuge eine eigene Lösung für außen liegende Schiebetüren. Der neue Unibus wird mit einem ergonomischen System zum Ein- und Aussteigen der Passagiere ausgestattet. Demnächst plant man die Erstellung eines kompletten Tür-Modells für Tests im regulären und Notfallbetrieb.

Alexey Kachanowitsch, Leiter des Büros für die funktionale Systemanalyse bei der «Unitsky String Technologies Co.», informiert in diesem Video, wie das neue Türsystem zur Erhöhung der Sicherheit beim SkyWay-Verkehr beiträgt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Wie das ‚Gehirn‘ des SkyWay-Verkehrs aufgebaut ist

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Die Arbeit am neuronalen Netzwerk für den schienengebundenen Seil-Verkehr ist abgeschlossen. Die SkyWay-Fahrzeuge werden von einem intelligenten System gesteuert. Dies ermöglicht ein sicheres autonomes Fahren.

Das Intelligente System mit zahlreichen Sensoren ist in der Lage, die Funktion der Geräte innerhalb der Fahrzeuge zu diagnostizieren und auf Hindernisse auf der Trasse zu reagieren.

Mitarbeiter der GmbH «Insidev», eines Partnerunternehmens von SkyWay, informieren über die Funktion des intelligenten Systems.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Betriebsprüfung bei SkyWay

Betriebsprüfung bei SkyWay
Betriebsprüfung bei SkyWay

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Die Experten des Unternehmens SAI GLOBAL haben im Unternehmen SkyWay ein Kontrollaudit des Umweltmanagementsystems und des Arbeitsschutzmanagementsystems durchgeführt. Dies war die erste Prüfung des Managementsystems, welches letztes Jahr zertifiziert wurde.

Die Experten des Auditunternehmens besichtigten das Testzentrum EcoTechnoPark, die Produktionshallen von SkyWay und andere Struktureinheiten des Unternehmens. Die Vertreter von SAI GLOBAL haben die Dokumentation studiert und die Tätigkeit des Unternehmens in den Bereichen Arbeits- und Umweltschutz überprüft.

Der Auditor hat die gut aufeinander abgestimmte Arbeit des SkyWay-Teams, das große Interesse der Unternehmensleitung am Arbeitsschutz und den hohen Level der Produktionskultur hervorgehoben.

Betriebsprüfung bei SkyWay weiterlesen

Betrüger kopierten die Website von SKYWAY CAPITAL

SkyWay. Betrüger kopieren Website
SkyWay. Betrüger kopieren Website

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Im Internet taucht in offensichtlich betrügerischer Absicht eine Kopie der Website von SKYWAY CAPITAL auf. Die URL der betrügerischen Website lautet https://skywayscapital. co.uk/.

Seien Sie vorsichtig, hier sind Betrüger am Werk! Beachten Sie auch den Buchstaben“s“ zwischen den Worten „skyway“ und „capital“.

Auf der Seite sind das Design und die App kopiert. Statt der Telefonnummern von SKYWAY CAPITAL finden sich dort die Nummern der Betrüger.

Betrüger kopierten die Website von SKYWAY CAPITAL weiterlesen

Testarbeiten der Verwaltung des SkyWay-Rollmaterials

SkyWay. Test des Rollmaterials
SkyWay. Test des Rollmaterials

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

In den letzten Wochen prüften die Mitarbeiter der Verwaltung des SkyWay-Rollmaterials Funktion der Bordsysteme für Kommunikation. Die Versuche ergaben, dass das Bordsystem auch bei Ausfällen funktionieren.

Ebenso prüften die Fachleute die Klimaanlage. Die Tests nahm man an einem speziell entwickelten Prüfstand für Kompressoren vor. Weitere Tests der Klimaanlage erfolgen in einer Klimakammer. Die Tests dienen dem Betrieb des SkyWay-Verkehrs unter tropischen Bedingungen.

Testarbeiten der Verwaltung des SkyWay-Rollmaterials weiterlesen

SkyWay Management-System für Arbeitsschutz und Umwelt-Management

SkyWay Audit zum Management-System für Arbeitsschutz und zum Umwelt-Management
SkyWay Audit zum Management-System für Arbeitsschutz und zum Umwelt-Management

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Fachleute des Weißrussischen staatlichen Instituts für Metrologie haben das Management-System für Arbeitsschutz und Umwelt-Management bei der «SkyWay String Technologies Co.» geprüft. Das Audit findet einmal im Jahr statt und ermöglicht, die Aktualität der geltenden Zertifikate zu bestätigen.

Der Auditor registrierte Innovationen von SkyWay, die Entwicklung des EcoTechnoParks und die koordinierte Teamarbeit. Bei der Prüfung erkannte der Wirtschaftsprüfer eine hohe Arbeitsorganisation und ein seriöses Beachten des Arbeitsschutzes an. Man nahm die moderne Ausrüstung zur Kenntnis, die eine Produktivitätserhöhung möglich machte. Zugleich verringerte sich so die Zahl der Unfälle.

SkyWay Management-System für Arbeitsschutz und Umwelt-Management weiterlesen

Der Kampf der Technologien: SkyWay im Vergleich zur Straßenbahn

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

SkyWay setzt die Reihe der Veröffentlichungen fort, in denen vorhandene Verkehrsarten mit dem innovativen SkyWay-Verkehr verglichen werden. Zuerst wurde die Einschienenbahn mit SkyWay verglichen. Heute wendet sich SkyWay der Straßenbahn zu. Sie ist eine der ältesten Formen des ÖPNV.

Die Praxis zeigt, dass es ziemlich schwer ist, eine Alternative zur Straßenbahn zu finden. Urteilen Sie selber: Ein gutes Passagiervolumen, verhältnismäßig niedrige Betriebskosten, umweltfreundlich und eine eigene Trasse. Das mag als ideale Lösung für den ÖPNV erscheinen. Aber nicht alles ist einfach. Neben den Vorteilen der Straßenbahn gibt es auch erhebliche Nachteile. Wir klären das.

Der Kampf der Technologien: SkyWay im Vergleich zur Straßenbahn weiterlesen

Autoverbot – Die Neueste Tendenz in der Urbanistik

Autoverbot - Die Neueste Tendenz in der Urbanistik
Autoverbot – Die Neueste Tendenz in der Urbanistik

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Am 17. Oktober 2019 berichtete Futurism.com über die Pläne zum Kraftfahrzeugverbot auf einer der meistbefahrenen Straßen von San Francisco. Laut dem Artikel wird die Einschränkung absolut alle Autos betreffen, inklusive Taxis, die auf Basis der Sharingplattformen Uber und Lyft arbeiten.

Es wird ein Zitat des Geschäftsführers der gemeinnützigen Organisation „Zu Fuß durch San Francisco“ angeführt: „Die Straße Better Market wird täglich von ca. einer halben Million Menschen durchströmt. Gleichzeitig ist es einer der gefährlichsten Orte, wenn man die Anzahl der Straßenverkehrsunfälle betrachtet, die sich hier ereignen. Der neue Plan kann diese Situation endlich verändern und wird es ermöglichen, ein umweltfreundliches Umfeld und gleichzeitig ein fantastisches Stadtareal zu erschaffen.“

Autoverbot – Die Neueste Tendenz in der Urbanistik weiterlesen

SkyWay. Die Tests der Trasse und einer neuen Stromabnahme

SkyWay. Die Tests der Trasse
SkyWay. Die Tests der Trasse

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Die SkyWay-Fachleute testeten vorläufig die Stromversorgung für die Ladung. Geprüft werden dabei Elemente der Stromabnahme von der Schiene und neue Elemente der Stromversorgung der Fahrzeuge.

Die Tests wurden auf der starren Trasse mit ihrer waagerechten Stahlkonstruktion (sie dient dem ÖPNV und der Hochgeschwindigkeit) durchgeführt. Beteiligt war «das Muli», eine Testversion des Unibus U4-362. Der waagerechten Konstruktion gab man eine errechnete Vorspannung und prüfte die Stromabnahme über die Räder ohne eine separate Stromschiene.

SkyWay. Die Tests der Trasse und einer neuen Stromabnahme weiterlesen

Hier entsteht die Sicherheit von SkyWay-Fahrzeugen

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Während des EcoFest 2019 wurde die Aufmerksamkeit der Festivalgäste auf neue Objekte gelenkt, die auf dem Territorium des SkyWay EcoTechnoPark erschienen. Der SkyWay-Chefkonstrukteur Anatoli Yunitski erklärte in seinem Vortrag die Gründe für ihre Entstehung:

„Zum Beispiel haben wir für Tests von einzelnen Baugruppen und Aggregaten sogar einen Laborkomplex aufgebaut. Er befindet sich rechts von Ihnen, hinter der Baustelle der sechsten Linie. Bald werden dort im vollen Umfang die Tests verschiedener Konstruktionsarten unserer Schienen, Räder und Stromabnehmer stattfinden: auf Verschleiß, Geräuschentwicklung und Langlebigkeit. Einige Räume sind dort mit Panzerung verstärkt, da zum Beispiel bei der Zerstörung eines Testrades bei Geschwindigkeiten von über 500 km/h die Splitter mehrere hundert Meter weit fliegen können. Es gab solche Fälle in der Autoindustrie und bei der Eisenbahn, und wir wollen dies schon in der Projektierungsphase vermeiden.

Solche Forschungen sind für uns lebensnotwendig, um alle und für immer zu überholen.“

Hier entsteht die Sicherheit von SkyWay-Fahrzeugen weiterlesen

Wer ist für die Sicherheit des SkyWay-Transportsystems verantwortlich?

Wer ist für die Sicherheit des SkyWay-Transportsystems verantwortlich?
Wer ist für die Sicherheit des SkyWay-Transportsystems verantwortlich?

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

In weniger als 5 Jahren ist «SkyWay Technologies Co.» zu einem High-Tech-Großunternehmen mit 86 Konstruktionsbüros gewachsen. An dem Transportsystem, welches in der Lage ist, das Bild des gesamten Planeten zu verändern, arbeiten hier fast 1.000 qualifizierte Mitarbeiter.

Heute werden wir Sie mit der Arbeit des Konstruktionsbüros «Berechnung von Baukonstruktionen» bekanntmachen, dessen Verantwortungsbereich die Berechnung von folgenden Komponenten umfasst: Bahnstruktur, Zwischen- und Ankerstützen, Zusatzverbindungen, Baueinheiten und Ausrüstung für die Montage der Bahnstruktur. Der Leiter des Konstruktionsbüros, Roman Scharschow, erzählt im Detail über die Aufgaben der Abteilung:

Wer ist für die Sicherheit des SkyWay-Transportsystems verantwortlich? weiterlesen

SkyWay Kühlsystem erhöht die Sicherheit des Yuni-Cont

SkyWay Kühlsystem erhöht die Sicherheit des Yuni-Cont
SkyWay Kühlsystem erhöht die Sicherheit des Yuni-Cont

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Wenn wir einen LKW sehen oder einen Güterzug oder ein Schiff mit vielen Containern, machen wir uns nur selten Gedanken, wie schön oder wie umweltfreundlich dieser Verkehr ist. Vielleicht denkt jeder dabei an die logistischen Vorteile dieser oder jener Verkehrsart und entsprechend über die Lieferkosten. Aber nur wenige machen sich klar, wie das funktioniert.

Der Yuni-Cont unterscheidet sich von den oben genannten Verkehrsmitteln. Dieser Verkehr findet Aufmerksamkeit, weil er wenigstens attraktiver, günstiger und umweltfreundlicher ist. Aber hinter dieser äußeren Form findet sich eine Menge Details, die begeistern. Auf eins davon gehen wir heute ein.

SkyWay Kühlsystem erhöht die Sicherheit des Yuni-Cont weiterlesen

SkyWay. Wie man den Yuni-Bus lehrte, eine Person zu erkennen

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Anatoli Yunitski, der Generalkonstrukteur von SkyWay zeigt im obigen Video, wie die Ingenieure der SAO „Strunnije Technologiji“ den Yuni-Bus lehrten, Menschen zu erkennen und auf deren Verhalten zu reagieren.

Die Software des Yuni-Bus wurde so programmiert, dass er sich mit einem Menschen gemeinsam bewegt: Er hält einen Abstand von 10 bis 20 Metern, wahlweise auch mehr. Man kann sich von ihm nicht weiter entfernen, kommt aber auch nicht näher an ihn heran.

Yunitski testet im Video die künstliche Intelligenz des Fahrzeugs und seine Fähigkeit, in allen Situationen die Gestalt eines Menschen zu erkennen, um ihn sicher schützen zu können.

SkyWay. Wie man den Yuni-Bus lehrte, eine Person zu erkennen weiterlesen

Die Sicherheit der SkyWay-Transportsysteme

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Auf den Straßen der Welt sterben jedes Jahr anderthalb Millionen Menschen, mehr als 10 Millionen erleiden eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigung.

Die Straßen bedecken und zerschneiden große Teile der Erdoberfläche. Diese Flächen sind der Natur weggenommen und von der Landwirtschaft ausgeschlossen.

Der bestehende Verkehr verursacht einen Umweltschaden in Höhe von 2,5 Billionen Euro im Jahr.

Die Sicherheit der SkyWay-Transportsysteme weiterlesen