Archiv der Kategorie: SkyWay im Nahen Osten

SkyWay. Delegationen im Testzentrum in Schardscha / VAE

2021 und die ersten Monate des Jahres 2022 schlugen Rekorde in Bezug auf die Zahl der Delegationen, die das Testzentrum in Sharjah (Schardscha) in den VAE besuchten.

Kürzlich wurde das Zentrum von einer Delegation aus Kirgisistan und einer Delegation aus Vietnam besucht.

Allein im April haben 3 Delegationen Sharjah besucht. Zum Beispiel der Botschafter von Ruanda und Dr. Ramzi Al Khalasa, Vorstandsmitglied von Hamriyah Steel, dem führenden Stahlproduzenten in den VAE. Lieferungen über den Seeweg sind mittlerweile schwierig geworden, zudem müssen lokale Partner in der Region akquiriert werden, wo potenzielle kommerzielle Projekte umgesetzt werden. Das Hauptinteresse der Delegationen an der Technologie ist auf niedrige Baukosten, Umweltfreundlichkeit und Sicherheit zurückzuführen.

Das Zentrum wurde u.a. besucht von:

Shaiban Mohammed Shaiban Alasi Almheiri, Vorsitzender der Virtus Group, einem kanadischen Beratungsunternehmen.

Rene Hazekamp, Besitzer der niederländischen Werbefirma Reha Reclame & Design.

Es liegt auf der Hand, dass die Werbe- und Marketing-Agenturen der Welt sich anschließen werden.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Die künftige Sky-Pod-Station Sharjah im CFAD-Abschlussprojekt an der Universität von Sharjah

Auf der Website https://www.uskytransport.com/ lesen wir, dass uSky Transport die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen kontinuierlich und aktiv ausbaut.

Wir erfahren, dass kürzlich ein Verkehrsingenieur von uSky eingeladen wurde, an der Jury für Abschlussprojekte teilzunehmen, die sich aus hochqualifizierten Professoren und Akademikern zusammensetzt, die die Abschlussprojekte von Studenten des Programms Innenarchitektur und Design am College of Fine Arts and Design an der Universität von Sharjah bewerten.

Frau Nadia Rashid Al Badri, Dozentin, B.Sc. Architekturingenieurwesen und M.Sc. Sustainable Design Building Environment, hatte sich mit der Bitte an uSky Transport gewandt, eines der zukünftigen uSky-Stationsprojekte als Abschlussprojekt für Studenten des akademischen Jahr 2021–2022 zu bewerten. Der Student Mohamed Ameerudheen wählte ein uSky-Stationsprojekt, das darauf abzielt, der gesamten Bevölkerung eine nachhaltige und sichere Mobilität und ein umweltfreundliches Verkehrssystem zu bieten.

Das Projekt umfasste eine Vielzahl sozialer und gestalterischer Ziele:

  • Gut funktionierende Räume, die auch dringende und private Bedürfnisse erfüllen,
  • Fein zirkulierte Bereiche, die den Benutzer nicht ablenken,
  • Private Bereiche nach Bedarf,
  • Fahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel dazu anzuregen, einen Weg zu einem neuen nachhaltigen und umweltfreundlichen Verkehrssystem zu beschreiten, indem ein fein gestalteter Bahnhof geschaffen wird,
  • Entwerfen einer gut ausgestatteten Station für die Öffentlichkeit und Implementieren von universellem Design,
  • Kreatives Interieur für bessere Anziehungskraft,
  • Universelles Design implementierter Räume für die Passagiere,
  • Den Endbenutzern eine bessere Umgebung mit dem attraktivsten Erlebnis zu bieten,
  • Verbesserung des Bahnhofsinneren, wodurch die Fahrgäste ermutigt werden, die Schwelle des Bahnhofs zu überschreiten.

Alle Jurymitglieder, einschließlich des Vertreters von uSky Transport, würdigten den Ausarbeitungsgrad des Abschlussprojekts „The Sharjah Future Sky Pod Station“ (Bilder davon oben, Copyright uskytransport).

Dr. Nadia M. Alhasani bedankte sich bei uSky Transport für das Engagement und äußerte ihre Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit im wissenschaftlichen Bereich. uSky Transport wiederum dankt dem College of Fine Arts & Design an der University of Sharjah für deren Vertrauen und die Bereitschaft, weitere effiziente Beziehungen aufzubauen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Das Projekt des Seil-Schienen-Verkehrs hat die Liste potenzieller Kunden erweitert

In den vergangenen Wochen haben mehrere bedeutende Geschäftsleute das Testzentrum für die Seil-Schienen-Technologien in Schardscha besucht. SWC informiert, wie das Treffen mit jedem der Gäste gelaufen ist.

Dr. Ramzi Al Chalasa, Vorstandsmitglied von Hamriyah Steel, dem führenden Stahlproduzenten in den VAE

Mitarbeiter des Zentrums erklärten Ramzi Al Chalas die Hauptvorteile des Seil-Schienen-Verkehrs: niedrige Baukosten, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit für die Passagiere und die Möglichkeit, die Technologie in die bestehende städtische Infrastruktur einzuführen.

Anatoli Yunitsky, der Autor des Projekts, überreichte dem Gast die Autobiografie „Ingenieur“, die detailliert die Entstehung des Seil-Schienen-Verkehrs beschreibt.

Shaiban Mohammed Shaiban Alasi Almheiri ist der Vorsitzende der Virtus Group, einem kanadischen Beratungsunternehmen

Nach der Präsentation der Möglichkeiten des schienengebundenen Seil-Verkehrs testete Mohammed Shaiban Alasi Almheiri die Technologie in der Praxis und machte eine Probefahrt mit einem tropischen Unicar.

Der Gast war sehr beeindruckt von dem Testzentrum und wünschte eine Weiterentwicklung des Projekts.

Rene Hazekamp ist Inhaber der niederländischen Werbeagentur Reha Reclame & Design

René Hazekamp beeindruckten die Wettbewerbsvorteilen der Technologie am meisten: Die Kosten für den Bau einer Gleisanlage sind 1,5 bis 2-mal niedriger als die für den Bau einer Eisenbahn und 5 bis 7-mal niedriger als die Kosten für den Bau einer Hoch- und U-Bahn.

Wie andere Gäste erhielt Rene Hazekamp Bücher von Anatoli Yunitsky, um die Perspektiven und Möglichkeiten des Seil-Schienen-Verkehrs genauer zu studieren.

Osvaldo Añosa, ist Berater des Bürgermeisters der Gemeinde Huamanga in Peru

Herr Añosa lernte die Eigenschaften der Technologie kennen und unternahm eine Testfahrt mit dem tropischen Unicar. Er äußerte nach der Fahrt seine Absicht, mit dem Projekt zusammenzuarbeiten.

Das Unternehmen, das das Projekt in den VAE fördert, bestätigte seine Bereitschaft, Beziehungen zu ausländischen Partnern aufzubauen. Die Treffen mit den Geschäftsleuten im Testzentrum in Schardscha sollen die Arbeit in diese Richtung beschleunigen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Das amerikanische Unternehmen Quadratics wurde zum Partner des Projekts in Saudi-Arabien

Das Unternehmen Quadratics teilte auf seiner Website mit, dass es eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit dem Unternehmen unterzeichnete, das den schienengebundenen Seil-Verkehr im Nahen Osten entwickelt, erfahren wir von SWC.

Die Details der Vereinbarung sind nicht bekannt. Auf der Quadratics-Website heißt es jedoch, dass das Unternehmen nun das Recht hat, den schienengebundenen Seil-Verkehr in Saudi-Arabien zu vertreiben.

Die Zusammenarbeit mit Quadratics kann die Möglichkeiten des Projekts für die kommerzielle Umsetzung der Technologie erweitern und die Anzahl vielversprechender gezielter Projekte erhöhen.

Quadratics Development, LLC.ist ein amerikanisches Unternehmen, das Dienstleistungen im Bereich Bau und Verkehr unter Verwendung von Leichtbeton und Leichtstahl anbietet. Heute befindet sich der Großteil der Quadratics-Projekte in Saudi-Arabien.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. In Schardscha hat man mit dem Betonieren der Ankerträger für die Trasse 2 begonnen

Mitarbeiter des Bauunternehmens Al Serh Al Kabeer haben den unteren Teil der Mauern an einem Ankerträger für die Passagier- und Fracht-Trasse 2 im Testzentrum des Seil-Schienen-Verkehrs in Schardscha betoniert.

Für den Bau verwendete man einen hochfesten Metallrahmen und mehr als 120 Kubikmeter C40/10-Beton. Nach der Überprüfung der Qualität des Gussteils erhielt der Auftragnehmer die Erlaubnis, die Arbeit fortzusetzen. Derzeit läuft eine neue Phase der Bewehrungs- und Schalungsmontage.

Die Ankerträger sind Teil der Passagier- und Frachtinfrastruktur. Dort können 50.000 Passagiere pro Stunde und 100 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr transportiert werden. Die dazugehörenden Zwischenträger sind bereits errichtet.

Es gibt noch viel Arbeit: Die Fertigstellung des Betongusses an zwei Ankerträgern und die Installation einer 2,4 km langen Trasse. SkyWay beschäftigt derzeit eine sehr schwierige Bauphase.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Die Lineare Stadt: Vorteile, Perspektiven, Aktualität – Teil 2

Wir stellen Ihnen heute den zweiten Teil einer neuen Information zu linearen Städten aus der SkyWay Community vor.

Worin liegt der Vorteil von EcoDom?

Die Grundeinheit des Wohnteils eines Clusters ist der EcoDom. Dieses Gebäude stellt ein autonomes Ökosystem dar, das die Bewohner nicht nur mit Strom, Heizung und Kühlung, sondern auch mit Bio-Lebensmitteln versorgt. Dazu ist das Dach von EcoDom mit einem Gewächshaus ausgestattet, in dem man das ganze Jahr über Obst und Gemüse auf sehr fruchtbarem Boden anbauen kann.

Ein EcoDom hat eine Fläche von 300–600 m², besteht aus drei Stockwerken und ist für eine Familie von 3 bis 5 Personen ausgelegt. Mehrere dieser Gebäude bilden ein einheitliches architektonisches System, das als horizontaler Wolkenkratzer bezeichnet werden kann – seine Länge variiert zwischen 100 m und 1 km.

Wie fördert eine lineare Stadt die Entwicklung von Ländern?

‒ In den Clustern werden alternative Energiequellen genutzt, was die Abhängigkeit des Landes von erschöpflichen fossilen Rohstoffen Erdgas und Öl verringert.

‒ Eine lineare Stadt kann isolierte, dünn besiedelte und schwer erreichbare Gebiete des Landes zu einer einzigen Wirtschaft mit einer hocheffizienten Infrastruktur vereinen.

‒ In einer linearen Stadt sind Gleisstruktur, Strom-und Glasfaserleitungen miteinander verbunden, um ein Gesamtsystem für den Personen-, Güter-, Strom- und Datenverkehr zu schaffen.

‒ Der Bau linearer Städte trägt zur Dezentralisierung von Großstädten, zur gleichmäßigen Verteilung der Bevölkerung über das ganze Land und zur Entwicklung neuer Gebiete (Berge, Taiga und Festlandsockel) bei.

Was macht eine lineare Stadt zu einem aktuellen Projekt?

Der Bau linearer Städte soll es ermöglichen, die Hauptprobleme unserer Zeit zu bewältigen: Mangel an Ressourcen, Überbevölkerung, schlechte Umweltsituation, Veralterung der Wohn- und Verkehrsinfrastruktur.

Die Umsetzung von Clustern und die gleichzeitige Implementierung natürlicher Technologien in den industriellen und landwirtschaftlichen Sektoren kann die Volkswirtschaft jedes Landes neu starten.

Heute ist im Testzentrum in Sharjah (Schardscha) das Modell einer linearen Stadt mit fünf aktiven Trassen ausgestellt. Das Modell haben bereits die Delegationen aus Tschechien, Vietnam, Brasilien, Tunesien, Rumänien, Jordanien und anderen Ländern kennengelernt.“

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Der schienengebundenen Seil-Verkehr beeindruckt die Gäste aus Ruanda

Emmanuel Hategeka, der Botschafter Ruandas in den VAE, besuchte das Testzentrum der Seil-Schienen-Technologien in Schardscha. Frau Claire Akamanzi, Generaldirektorin des Entwicklungsrates von Ruanda und Mitglied des Kabinetts des Landes, begleitete den Botschafter dabei.

Ruanda gehört in Bezug auf Bildung, Gesundheitsversorgung, gute Regierungsführung, Sicherheit und Wirtschaftswachstum zu den 10 Spitzen-Ländern Afrikas. Das Seil-Schienen-Projekt kann ein Anreiz für die weitere Entwicklung des Landes werden.

Die Gäste besichtigten den Personenbahnhof und unternahmen eine Probefahrt mit einem zertifizierten tropischen Unicar auf der 400-Meter-Trasse.

Die Besucher führte man auch in den Pavillon, wo derzeit ein Hochgeschwindigkeits-Modell gezeigt wird, das bis 500 km/h geplant ist. Erstmals wurde dieses Fahrzeug 2018 auf der Messe InnoTrans in Berlin der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Gäste besuchten das Büro des Unternehmens, das UST-Projekte in den VAE entwickelt. Man besichtigte das Modell einer linearen Stadt und einige wichtige Elemente des Seil-Schienen-Verkehrs, zum Beispiel einen Nabenmotor aus eigener Produktion.

Nach dem Rundgang präsentierte Anatoli Unitsky, der Autor des Projekts, persönlich den Gästen Standardlösungen der Technologie des schienengebundenen Seil-Verkehrs.

Die Delegierten überzeugten sich von den wirtschaftlichen Vorteilen des Projekts. Beispielsweise sind die Kosten für den Bau einer Seil-Schienen-Trasse 1,5- bis 2-mal geringer als für den Bau einer Eisenbahn- oder Straßenbahnlinie und auch 5- bis 7-mal geringer als für den Bau einer U-Bahn. Die Betriebskosten sind auch 2-3 mal niedriger.

Gleichzeitig wird die Einführung der Seil-Schienen-Technologie dazu beitragen, die Folgen der Nutzung konventioneller Verkehrsmittel zu verringern: Unfälle, Umweltverschmutzung, hoher Kraftstoffverbrauch und überlastete Straßen.

Der Besuch der Gäste im Zentrum endete in einem fruchtbaren Gespräch mit Anatoli Unitsky. Die Parteien brachten ihre Absicht zum Ausdruck in naher Zukunft vertrauensvolle und produktive Beziehungen aufzubauen.

Heute verfügt das Seil-Schienen-Projekt über alle notwendigen Ressourcen, um ruandischen Kunden hochwertige, sichere und umweltfreundliche Verkehrssysteme anzubieten.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Entwicklung von schienengebundenen Seil-Technologien 2021

SkyWay veröffentlichte im April 2022 einen Rückblick auf die Technologieentwicklung im Unternehmen des vergangenen Jahres.

2021 war ein Jahr großer Erfolge für das Projekt des schienengebundenen Seilverkehrs.

Auf der leichten Linie in Schardscha machte der Tropical Unicar seine ersten Fahrten mit Fahrgästen an Bord.

Im Zentrum von UST Inc. in den VAE wurde mit dem Bau von vier Ankerstützen für die ersten schweren Trassen begonnen. Auf den neuen Trassen soll der schienengebundene Seilverkehr erstmals Geschwindigkeiten von über 150 Stundenkilometern erreichen.

In den VAE wurde die Zertifizierung des schienengebundenen Seilverkehrs vorgenommen. Internationale Experten haben bestätigt, dass die Technologie den weltweit geltenden Anforderungen an Zuverlässigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit entspricht. Die Zertifizierung hilft dem Projekt, neue Märkte zu erschließen und erleichtert die Zusammenarbeit mit den Auftraggebern in aller Welt.

In Schardscha fanden auch die ersten Tests des schienengebundenen Seilfrachtverkehrs statt.

Im Herbst erhielt die leichte Trasse im Testzentrum von den emiratischen Behörden eine Genehmigung für die Vorführung und den Testbetrieb.

Die Ausstellungsversion des schienengebundenen Hochgeschwindigkeits-Seilverkehrs befindet sich jetzt in einem speziellen Pavillon im Zentrum von UST Inc. in Schardscha.

Ende des Jahres gab der Erfinder der Technologie des schienengebundenen Seilverkehrs, Anatoli Unitsky, die Unterzeichnung der ersten vier Verträge für gezielte Projekte bekannt.

Das sind nur einige der erheblichen Fortschritte, die dazu beitragen, dass die Technologie des schienengebundenen Seilverkehrs auf den Weltmarkt tritt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. In Schardscha installiert man Anker-Baugruppen auf der Trasse Nr. 4

Wie SkyWay berichtete, besuchte der Gründer des Seil-Schienen-Verkehrs, Anatoli Unitsky, die Baustelle des Zentrums in Schardscha, um persönlich die Installation der Anker-Baugruppen auf der Tests-Trasse Nr. 4 zu inspizieren.

Die Anker-Baugruppe ist ein sehr wichtiger Teil des Verkehrskomplexes. Dieses Element trägt die horizontale Belastung, die 900 Tonnen erreichen kann. Deshalb erfordert die aktuelle Arbeitsphase besondere Aufmerksamkeit.

Anatoli Unitsky hat persönlich jede Ankereinheit überprüft und die Qualität der Materialien und Befestigungsstellen kontrolliert. Er stellte keine Abweichungen von der Planung fest.

Vor kurzem wurden wichtige Arbeiten an der Betonierung und dem Ausbau an der Trasse Nr. 4 abgeschlossen. Damit rückt die Installation der Seil-Schienen auf der Trasse Nr. 4 immer näher. Wir freuen uns auf die nächsten Nachrichten aus den VAE.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Vertreter der Wirtschaft aus Tschechien besuchten das Testzentrum in Sсhardscha

Geschäftsleute aus Tschechien besuchten das Testzentrum in Schardscha. Die Gäste lernten die Vorteile der Technik kennen und erprobten den Verkehr in Betrieb. SWC nennt die wichtigsten Punkte dieser Veranstaltung.

Der Rundgang durch das Zentrum begann mit dem Büro des Unternehmens, das den Seil-Schienen-Verkehr in den VAE entwickelt. In diesem Gebäude zeigte man den Gästen das Modell einer linearen Stadt mit fünf Trassen und stellte die Technologie vor.

Außerdem besuchten die Gäste die Aussichtsplattform des Büros. Von dort wurde ihnen die Größenordnung der zertifizierten Trassen Nr. 1 und Nr. 4 deutlich, deren Ankerträger bereits errichtet sind.

Die Gäste widmeten den Vorteilen der Technologie besondere Aufmerksamkeit. Dazu gehören typische Strukturelemente, die es ermöglichen, je nach den Anforderungen der Kunden, dem Wetter und den territorialen Bedingungen die effektivste Konfiguration des Verkehrskomplexes auszuwählen.

Weitere Vorteile sind niedrige Baukosten, hohe Umweltfreundlichkeit, Fahrgastkomfort, Energieeffizienz, geringer Materialverbrauch, Geschwindigkeiten bis 150 km/h in der Stadt und die Möglichkeit einer Integration in bestehende Infrastrukturen.

Die aufgeführten Merkmale entsprechen der globalen Bewegung einer Reaktion auf den Klimawandel, der Umstellung auf alternative Energiequellen, der Digitalisierung der Wirtschaft und den Wünschen potenzieller Kunden.

Nachdem sich die Gäste aus Tschechien über die Möglichkeiten des Seil-Schienen-Verkehrs informiert hatten, unternahmen sie eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar, um die Technik in der Praxis zu testen.

Den Rundgang setzte man im Demonstrationspavillon fort. Man zeigte das Flaggschiff, ein Hochgeschwindigkeitsmodell des schienengebundenen Seil-Verkehrs. Dieses Fahrzeug bietet 6 Personen Platz, kann auf 500 km/h beschleunigen und ist 7-mal aerodynamischer als der Sportwagen Bugatti Veyron.

Das Hochgeschwindigkeits-Modell präsentierte man zum ersten Mal auf der InnoTrans in Berlin. Man zeigt es jetzt im Testzentrum in Schardscha als Teil der EXPO 2020-Messe.

Schließlich wünschten die Wirtschaftsvertreter aus Tschechien dem Projekt eine weitere Entwicklung im Nahen Osten und in Europa. Es sei darauf hingewiesen, dass das Unternehmen bereit ist, seinen künftigen Kunden zuverlässige Partnerschaften und qualitativ hochwertige Dienstleistungen anzubieten.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Bürgermeister brasilianischer Städte besuchten das Testzentrum in Sharjah (Schardscha)

SWC berichtete über einen Besuch von Delegationsmitgliedern aus Brasilien im Testzentrum für schienengebundene Seil-Technologien in Sharjah / VAE. Jetzt gehörten zu der Gruppe Bürgermeister von 15 Städten sowie Direktoren und Top-Manager von Bau- und Beratungsunternehmen des Landes.

Während eines Rundgangs durch das Zentrum besuchten die Gäste die Leitwarte, wo sie sich mit der Soft- und Hardware vertraut machten, die bei der Kontrolle des Betriebs der Fahrzeuge auf den Trassen hilft. Um die Zuverlässigkeit der Technologie in der Praxis zu testen, unternahmen die Delegationsmitglieder eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar.

Ein spezieller Teil der Führung war der Sicherheit der Technologie gewidmet. So wurden die Gäste beispielsweise über Abschlepp- und Evakuierungssysteme informiert. Die Delegationsmitglieder erfuhren auch von den Subsystemen der künstlichen Intelligenz des Verkehrs kennen: maschinelles Sehen, Ortung, Routenplanung, Gefahrenerkennung und Datenaustausch zwischen Modellen.

Außerdem interessirten sich die Gäste dafür, wie die Entgleisung eines Fahrzeugs verhindert wird. Laut Vertretern des Zentrums sind die Fahrzeuge dafür mit zusätzlichen Rädern ausgestattet, die das Fahren auf der Trasse stabiler machen.

Neben anderen Vorteilen des schienengebundenen Seil-Verkehrs – sind es geringe Baukosten, hohe Umweltfreundlichkeit, Fahrgastkomfort, Energieeffizienz, geringer Materialverbrauch, Geschwindigkeit bis zu 150 km/h in der Stadt und die Möglichkeit der Integration in bestehende Infrastruktur.

Eine weitere Station des Rundgangs war der Vorführpavillon, wo der Hochgeschwindigkeits-Seil-Verkehr präsentiert wird. Es sei daran zu erinnern, dass dieses Modell bis auf 500 km/h beschleunigen kann und in Bezug auf die aerodynamischen Eigenschaften den Sportwagen Bugatti Veyron übertrifft.

Die Delegationsmitglieder besuchten auch das Büro des Unternehmens, das den schienengebundenen Seil-Verkehr im Nahen Osten entwickelt. Gerade in diesem Gebäude wird das Modell einer linearen Stadt mit fünf Arten von aktiven schienengebundenen Seil-Trassen präsentiert.

Es sei darauf hingewiesen, dass einige Mitglieder der Delegation seit mehr als einem Jahr mit dem Projekt vertraut sind. So haben beispielsweise Silvio Barros, Bauingenieur, Berater für nachhaltige Entwicklung und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Maringa, sowie Rodrigo Salvadori, ein Geschäftsmann aus Campo Murao, bereits 2018 von der Technologie erfahren. Seitdem verfolgen die beiden Delegationsmitglieder die Entwicklung des Projekts weiter.

Bei dem diesjährigen Treffen führten Vertreter des Testzentrums Verhandlungen mit Alan Guedes, Bürgermeister von Doradus, durch und erörterten ein Projekt für eine Trasse, die die Gemeinden Doradus und Maracaju mit den Häfen in Paraná verbinden könnte.

Alan Guedes kommentierte das Treffen:

„Es war mir eine große Freude, hierher zu kommen und zu erfahren, was die Unternehmensvertreter über unsere industrielle Berufung und das Potenzial für zukünftige Projekte wissen. Sie kennen die Route der Eisenbahn, die Route des Bio-Ozeans sowie die Produktionskapazitäten von Doradus und der südlichen Region sehr gut.“

Wie auch die anderen Ehrengäste erhielten die Mitglieder der Delegation aus Brasilien die Autobiografie «Ingenieur» von Anatoli Unitsky als Geschenk, wo die Entwicklung des Original-Konzepts des schienengebundenen Seil-Verkehrs behandelt wird.

Nach dem Rundgang drückten die Delegationsmitglieder ihre Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit bei der Entwicklung des schienengebundenen Seil-Verkehrs in den Städten Brasiliens aus, und die Vertreter des Projekts bestätigten ihre Bereitschaft, in dieser Richtung zusammenzuarbeiten.

Das ist übrigens bereits die vierte brasilianische Delegation in letzter Zeit. Früher besuchten das Testzentrum in Sharjah der erste brasilianische Astronaut und derzeitiger Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation in der brasilianischen Regierung, Delegationsmitglieder der Internationalen Verkehrsmission in den VAE sowie Vertreter der brasilianischen Geschäftskreise.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Eine Delegation aus Vietnam bewertete den schienengebundenen Seil-Verkehrs in Schardscha sehr hoch

Wie SWC berichtete, besuchte eine große Delegation von vietnamesischen Geschäftsleuten für Immobilien, Bauwesen, Tourismus und gesunde Ernährung das Testzentrum in Schardscha.

Der Besuch fiel mit einer Konferenz zusammen, auf der der Chefkonstrukteur für den Seil-Schienen-Verkehr Anatoli Unitsky einen Vortrag hielt.

Die Gäste besuchten das Büro des Unternehmens, das das Projekt im Nahen Osten entwickelt. Dies ist eines der wenigen Gebäude in den VAE, das vollständig aus Holz gebaut ist. Selbstverständlich erfüllt das Gebäude alle Brandschutzanforderungen sowie Standards und Trends im Bereich umweltfreundlicher Architektur.

Die Gäste interessierten sich besonders für das Modell einer linearen Stadt mit fünf aktiven Seil-Schienen-Trassen. Die Delegierten studierten das Modell sorgfältig und befragten dazu die Vertreter des Zentrums.

Bei dem Besuch ging es vor allem um den Vortrag von Anatoli Unitsky mit dem Thema «Optimierung künftiger terrestrischer und geokosmischer Mobilität». Die Veranstaltung fand in einem Indoor-Pavillon statt, in dem jetzt ein Hochgeschwindigkeits-Modell gezeigt wird. Dieses Fahrzeug soll 500 km/h erreichen und übertrifft den Sportwagen Bugatti Veyron in Bezug auf die aerodynamischen Eigenschaften.

Nach dem Vortrag überreichte Anatoli Unitsky den Delegationsmitgliedern sein Buch, das sich Hochgeschwindigkeits-Verkehrssystemen und einer raketenfreien Industrialisierung des Weltraums mit einem Gesamt-Planetarischen Transport widmet.

Die Veranstaltung im Pavillon löste große Begeisterung bei den vietnamesischen Gästen aus. Es endete mit einer Gruppenfotosession vor dem Hochgeschwindigkeits-Modell und der Trasse 2.

Nach der Rede führte Anatoli Unitsky die Gäste persönlich durch das Testzentrum. Der Chefkonstrukteure informierte die Gäste über verschiedene Arten des Seil-Schienen-Verkehrs und des Trassen-Aufbaus. Er zeigte auch den zertifizierten tropischen Unicar und den Unicont für den Frachttransport.

Man legte den Delegierten nahe, die Möglichkeiten eines Seil-Schienen-Verkehrs in Vietnam zu diskutieren, mit dem man die beiden größten Städte dieses Landes Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt verbinden kann. In Zukunft kann sich dieses Projekt positiv auf die Verkehrs- und Wirtschaftslage in der Region auswirken. Anatoli Unitski brachte dazu die Bereitschaft des Unternehmens zum Ausdruck, kommerzielle Projekte in Vietnam umzusetzen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Eine wichtige Bauphase der Ankerträger für die 2,4 Kilometer lange Trasse in Schardscha ist abgeschlossen. Passagier- und Fracht-Station

Die wichtigen Bauarbeiten am Passagier- und Frachtterminal sowie an der Station an der 2,4 Kilometer langen Trasse Nr. 4 sind im Testzentrum der Seil-Schienen-Technologien in Schardscha abgeschlossen.

Die Betonfüllung und der Ausbau der Fassade sind bald abgeschlossen. Al Serh Al Kabeer, der Hauptauftragnehmer, installiert bereits Geräte in den Server- und Elektrotechnik-Räumen.

Die Bauarbeiten dauerten mehrere Monate.> An beiden Stationen wurden mehr als 2000 Kubikmeter Beton gegossen und mehr als 300 Tonnen hochfesten Stahlbewehrung verbaut.

Das errichtete Terminal und die Station gehören zu den wichtigsten Elementen der Verkehrs- und Infrastruktur-Anlage in Schardscha. Diese Bauwerke tragen die Hauptlast der gespannten 2,4 km langen Seil-Schienen-Trasse.

Die künftige Trasse ist für die Tests eines Passagier-Unibus und eines Fracht-Unicont bestimmt, der 20 und 40 Fuß-Seecontainer befördert.

Vor den Fachleuten liegt eine ebenso wichtige und verantwortungsvolle Arbeitsphase, die Errichtung einer Seil-Schienen-Trasse.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Der Seil-Schienen-Verkehr für ein Smart-City-Projekt in Rumänien

Vertreter des rumänischen Unternehmens SDC Properties Group besuchten das Testzentrum der Seil-Schienen-Technologien in Schardscha. SDC Properties Groupr befasst sich mit Bau und Kauf von Immobilien.

Die SDC Properties Group hat eines der größten Immobilienprojekte in Rumänien und Südosteuropa, Transylvania Smart City, gestartet. Es geht um 10 000 Wohnungen und etwa 40 Mehrfamilienhäuser für mehr als 30 000 Einwohner.

Transylvania Smart City plant, durch die Einführung sicherer öffentlicher Verkehrsmittel eine hohe interne Mobilität mit schnellen Zufahrten außerhalb der Stadt zu gewährleisten. Dies war der Grund für das große Interesse seitens SDC Properties Group an den schienengebundenen Seil-Technologien in Schardscha.

Man informierte die Gäste über die Sicherheit des Seil-Schienen-Verkehrs, hohe Planungs- und Konstruktionsstandards sowie Evakuierungs- und Abschleppsysteme. Die Zuverlässigkeit der Technik wird auch durch die kürzlich erfolgte Zertifizierung durch den TÜV SW bestätigt.

Um den Verkehr in der Praxis zu testen, machten die Besucher eine Probefahrt in einem zertifizierten Tropen-Unicar. Anschließend besichtigten sie eine Servicestation, zu der ein Kontrollraum mit Weltklasse-Software und -Hardware gehört.

Außerdem wurde den Gästen ein Hochgeschwindigkeits-Modell des Seil-Schienen-Verkehrs gezeigt, das für den Fernverkehr und internationale Strecken mit Geschwindigkeiten bis 500 km/h ausgelegt ist. Dieses Modell zeigte man erstmals auf der Messe InnoTrans in Berlin. Nun ist es im Rahmen der EXPO 2020 in Schardscha zu sehen.

Vertreter der SDC Properties Group besuchten auch das Büro des Unternehmens auf dem Gelände des Zentrums, wo das Modell einer linearen Stadt mit fünf Formen von Seil-Schienen-Verkehr präsentiert wird.

Die Geschäftsleute interessierten sich besonders für die Einsatzmöglichkeiten der Technologie auf Strecken zwischen der Transylvania Smart City und dem Flughafen sowie zwischen dem Flughafen und der Stadt Cluj-Napoca.

Beachten Sie, dass heute in Cluj-Napoca ein Projekt für den Bau einer U-Bahn erwogen wird, die die Stadt mit dem Flughafen verbinden soll. Die Präsentation der Technologie in Schardscha zeigte den Vertretern der SDC Properties Group, dass der Seil-Schienen-Verkehr aus folgenden Gründen eine rentablere Lösung sein kann:

‒ Die Anordnung der Trassen auf einer zweiten Ebene macht die Route sicherer, da das Risiko einer Kollision mit anderen Fahrzeugen entfällt.

‒ Die Träger der Trassen beanspruchen am Boden wenig Platz. Das ermöglicht eine Anpassung der Technologie an beliebige Logistikaufgaben bei Geschwindigkeiten bis 500 km/h.

‒ Für den Bau und Betrieb einer Seil-Schienen-Bahn sind im Vergleich zu einer Einschienenbahn, einer Magnetschwebebahn, einer U- und S-Bahn, einer Schnellbahn und einer Seilbahn weniger Kosten erforderlich.

Der Rundgang durch das Zentrum hinterließ bei den Vertretern der SDC Properties Group einen großen Eindruck. Die Gäste drückten ihren Wunsch aus, in naher Zukunft eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen aufzubauen, das den Seil-Schienen-Verkehr in den VAE entwickelt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Das Test-Zentrum in Schardscha empfing eine Delegation von der EXPO 2020

Gäste der Weltausstellung EXPO 2020 in Dubai besuchten das Testzentrum des Seil-Schienen-Verkehrs in Schardscha. Zu der Delegation gehörten:

‒ Natalia Ivanova, Vertriebsexpertin, Referentin bei einer der größten Geschäftsgemeinschaften in der GUS und bei der Nationalen Universität für Ökonomie.

‒ Oksana Aksenenko, Expertin für die Betreuung von Studierenden in Online-Schulen. Das Team von Oksana organisierte Kundenservice und Sicherheit bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi, der Eishockey-Weltmeisterschaft 2016, dem Konföderationen-Pokal und der FIFA-Weltmeisterschaft 2018.

‒ Samuel Benedict Ogbonnaya, CEO von Tafabot, einem Krypto-Futures-Handelsdienst.

‒ Anatoly Schiltsow, Mitinhaber einer Restaurantkette, einer Friseurkette, Unternehmen der Lebensmittelindustrie und anderer Geschäftsprojekte. Von 2011 bis 2015 war er Attache beim Konsul der Republik Seychellen und Mitglied des Weltinnovationszentrum.

Der Rundgang durch das Testzentrum begann mit einem Einführungsgespräch im Büro des Unternehmens, das in den VAE für den Seil-Schienen-Verkehr zuständig ist. Danach ging es für die Gäste zum Personenbahnhof, von wo aus sie eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar machten.

Die Fahrt des Unicars endete an einer Servicestation mit eingebauter Leitwarte, wo die Gäste sich mit der Soft- und Hardware vertraut machten und sich von der einfachen Bedienung dieses Systems überzeugen konnten.

Außerdem besuchten die Gäste den Pavillon, in dem ein 6-sitziges Hochgeschwindigkeits-Seil-Schienen-Fahrzeug vorgeführt wird. Es ist für Langstrecken und internationalen Verkehr mit Geschwindigkeiten bis 500 km/h ausgelegt ist.

Allerdings interessierten die Gäste die Informationen über die Bau- und Betriebskosten sowie die Realisierungszeit des Seil-Schienen-Verkehrs besonders.

So kostet der Bau von 1 km der Seil-Schienen-Trasse je nach Auftragsparametern ab 4 Millionen US-Dollar. Dazu rechnet man: Ziel (Fracht, Passagier, Hochgeschwindigkeit oder gemischt), Personenverkehr, vorgesehene Geschwindigkeit, Gelände, klimatische Bedingungen und so weiter. Die genauen Kosten des Komplexes können nur durch Vorentwurfsstudien bestimmt werden.

Das Unternehmen schätzt die Dauer der Entwurfs- und Vermessungsarbeiten auf 1 bis 1,5 Jahre und die Bauarbeiten auf 1,5 bis 2,5 Jahre.

Entsprechend können die Betriebskosten pro 1 km der Seil-Schienen-Trasse 20 000 bis 100 000 $ pro Jahr betragen. Wie beim Bau kann eine konkrete Höhe erst durch eine Machbarkeitsstudie ermittelt werden.

Heute verfügt das Unternehmen, das schienengebundenen Seil-Verkehr in den VAE entwickelt, über alle notwendigen Ressourcen, um Kunden aus aller Welt hochwertige, sichere und umweltfreundliche Lösungen für die Güter- und Personenbeförderung auf der ganzen Welt anzubieten.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Unternehmer aus Jordanien haben Frachtmodelle für den schienengebundenen Seilverkehr hoch bewertet

SWC berichtete, dass die Vertreter des jordanischen Unternehmens Sager Autonomous Robotics LLC (Sager Drone) Yousef H. Amura, Mohannad Ashkhab und Mohammad Sarkhan das Sharjah String Transport Test Center besuchten. Das Unternehmen ist spezialisiert auf intelligente Systeme und Anwendungslösungen auf der Basis unbemannter Luftfahrzeuge.

Während eines Rundgangs durch das Zentrum lernten die Gäste die Vorteile der Technologie kennen und besuchten den überdachten Pavillon, wo ein Modell des schienengebundenen Seilverkehrs gezeigt wird, das bis zu 500 km/h beschleunigen kann.

Die Gäste machten auch eine Probefahrt mit einem zertifizierten tropischen Unicar und besuchten die Steuerwarte, wo der zur Steuerung des schienengebundenen Seilverkehrs bestimmte Hard- und Software der internationalen Spitzenklasse präsentiert wurde.

Die Gäste besuchten auch das Büro des Unternehmens, wo sie über die technologischen Merkmale der Seilschiene ausführlich informiert und wo ihnen ein Modell der starren Trasse mit Miniaturmodellen für den Fracht- und Personenverkehr vorgeführt wurde.

Die Vertreter von Sager Autonomous Robotics LLC waren beeindruckt von dem, was sie sahen, und drückten ihre Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aus, das in den Vereinigten Arabischen Emiraten den schienengebundenen Seilverkehr entwickelt. 

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. SWC und das Projekt des Seil-Schienen-Verkehrs arbeiten nach wie vor weiter

Dank der Unterstützung von Investoren und Partnern der Sky World Community funktioniert die Crowdfunding-Plattform normal und stellt weiterhin eine stabile Finanzierung für das Seil-Schienen-Projekt sicher. Dafür gibt es mehrere Gründe:

1. Sky World-Community ist eine Unternehmensgruppe mit dem Sitz in Zypern, Vanuatu und den Caymans. Daher betreffen SWC die finanziellen Beschränkungen gegenüber Russland nicht.

2. Die Sky World Community diversifiziert ihren Umgang mit Finanzen. So gibt es in unserem Benutzerkonto mehrere Möglichkeiten, das Konto im Falle unkalkulierbarer Situationen aufzufüllen. Zum Beispiel mit Kryptowährungen, die es ermöglichen, Gelder weltweit frei zu überweisen und zu empfangen.

Die Entwicklung des schienengebundenen Seil-Verkehrs kommt planmäßig voran. Dies betont Nadeschda Kossarewa, CEO von Unitsky String Technologies Inc. Ihre Worte lauten:

„Das Projekt kommt voran. Wir haben notwendige Materialien gekauft, die ausreichen, um alle für dieses Jahr in Belarus geplanten Arbeiten abzuschließen. Etwaige Versorgungsunterbrechungen werden uns nicht behindern. Auch in den VAE gibt es wiederum keine Probleme mit Lieferungen. Alle Vereinbarungen mit unseren Partnern bleiben in Kraft“.

Somit beeinträchtigen die Finanzsanktionen gegenüber Russland weder die Arbeit der Sky World Community noch die Geschäfte des Entwicklerunternehmens des Seil-Schienen-Verkehrs. Das Projekt läuft in Belarus und in den VAE weiter.

SkyWay dankt den Investoren und Partnern der Sky World Community, die das Projekt zu diesem Zeitpunkt weiterhin unterstützen. Dies hilft den SkyWay Unternehmen in Belarus und den VAE, voranzukommen, Pläne zu erstellen und sie trotz Umständen umzusetzen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Anforderungen für den schienengebundenen Seil-Verkehr in den VAE

Das Unternehmen, das den Seil-Schienen-Verkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten entwickelt, arbeitet in Übereinstimmung mit internationalen Standards. Im Einzelnen:

Management, Ökologie und Arbeitsschutz

Vor kurzem hat das Unternehmen ein integriertes Managementsystem (IMS) entsprechend den Normen ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 und ISO 45001:2018 eingeführt, das zur Steigerung der Produktivität beiträgt und eine Grundlage für Nachhaltigkeitsinitiativen bildet. Dieses System ermöglicht:

‒ Bereitstellung von Produkten, die Kundenanforderungen und gesetzliche Bestimmungen erfüllen.

‒ Man erhöht die Kundenzufriedenheit.

‒ Man reduziert Risiken.

‒ Man gewährt die Einhaltung der Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein Umweltmanagementsystem (UMS) nach ISO 14001:2015 und ein Arbeitsschutzmanagementsystem (OHSMS) nach ISO 45001:2015.

Das integrierte Managementsystem basiert auf dem Ansatz «Planen-Ausführen-Kontrollieren-Korrigieren» (Plan-Do-Check-Act), das wie folgt entschlüsselt werden kann:

‒ Zur Planung: Ziele im Bereich Qualität, Ökologie und Arbeitsschutz setzen.

‒ Zur Ausführung: Prozesse wie geplant Implementieren.

‒ Zur Kontrolle: Man prüft die Prozesse in Übereinstimmung mit der Politik des Qualitätsmanagements, des Umwelt- und Arbeitsschutzes.

‒ Zur Korrektur: Man verbessert die Ergebnisse.

Vertragspartner in den VAE

Beim Implementieren des Ansatzes «Planen-Ausführen-Kontrollieren-Korrigieren» helfen dem Unternehmen langfristige und zuverlässige Beziehungen zu lokalen Organisationen in den VAE. Dazu gehören folgende:

Al Serh Al Kabeer Construction Company L.L.C (ASAK), Hauptauftragnehmer. Er baut derzeit die Test-Trassen Nr. 2 und Nr. 4 im Unitsky-String-Technologies-Zentrum in Schardscha. ASAK ist seit über 10 Jahren in der Baudienstleistungsbranche tätig. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Dubai und Ajman.

International Engineering Consultants — ein Unternehmen, das das Projekt in den VAE überwacht und professionelles Know-how von den ersten Tagen des Baus des Zentrums in Schardscha an zur Verfügung stellt.

Zertifizierung des Verkehrs

Zu einer der wichtigsten Errungenschaften des Unternehmens im Bereich der Einhaltung der Anforderungen gehört die Zertifizierung des Seil-Schienen-Verkehrs in den VAE. Die Prüfung nahm die TÜV SW Standardization Certifications vor. Dies ist eine Organisation mit umfangreicher Erfahrung in den Bereichen Prüfung, Inspektion, Auditierung und Schulung.

TÜV SW Standardization Certifications bestätigte die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Technologie. Auch das Qualitätsmanagementsystem wurde kürzlich zertifiziert. 

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Den Gründer von DTA Maritime wurde die Technologie von UST Inc. präsentiert

Muhammad Tahir Lahani und Muhammad Ali Lakhani, Eigentümer von DTA Maritime (Dubai Trading Agency Maritime), besuchten das Test- und Zertifizierungszentrum Unitsky String Technologies Inc. in Sharjah. Das Unternehmen bietet Logistik-, Technologie- und Informationslösungen im Bereich des Seeverkehrs an.

Während eines Rundgangs durch das Zentrum wurde den Geschäftsleuten ein Hochgeschwindigkeitsmodell des schienengebundenen Seil-Verkehrs gezeigt, das mit Sitzplätzen für sechs Passagiere ausgestattet ist und bis zu 500 km/h beschleunigen kann. Diese Maschine wurde erstmals 2018 auf der Messe Innotrans in Berlin vorgestellt und ist nun im Rahmen der EXPO 2020 in Sharjah zu sehen.

Die Gäste besuchten auch die Leitwarte, wo sie sich mit der Software von UST Inc. vertraut machten, mit man den Transportbetrieb steuern kann. Anschließend machten die Teilnehmer eine Probefahrt mit einem zertifizierten Tropen-Unicar, um sich von der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Technologie persönlich zu überzeugen.

Die Aktivitäten von DTA Maritime beziehen sich auf die Beförderung von Fracht, daher richteten die Vertreter des Unternehmens besonderes Augenmerk auf die Frachtlösungen von UST Inc. Unter anderem wurde den Gästen Unicont vorgestellt. Dieses Fahrzeugmodell kann 20-Fuß- und 40-Fuß-Container mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h ohne Mitwirkung eines Fahrers befördern. Unicont eignet sich für den betrieb in Logistikzentren, Hochsee- und Flusshäfen, Bergbauunternehmen unter verschiedenen klimatischen Bedingungen.

Außerdem besuchten die Geschäftsleute den EcoDom, wo sie sich das Modell einer linearen Stadt UST Inc. angesehen haben.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. GLOBAL EXPO MARATHON — SWC-Hauptevent im Jahre 2021

Das Jahr 2021 ist vorüber. Das bedeutet, dass es an der Zeit ist, die Ergebnisse eines der größten SWC-Events zusammenzufassen – dem GLOBAL EXPO MARATHON. An dem Wettkampf nahmen Partner aus der ganzen Welt teil. 170 Teilnehmer aus Vietnam, Nigeria, Kirgisistan, Spanien, Lateinamerika und anderen Ländern erhielten die höchste Auszeichnung, einen Platz bei der exklusiven Reise BIG EMIRATES TOUR.

Dank des Sieges im Marathon konnten sich die Partner zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder live treffen und das für das Projekt bedeutsame Land besuchen, die Vereinigten Arabischen Emirate. In diesen Tagen besuchten die Teilnehmer die globale Innovationsausstellung EXPO 2020 in Dubai und das Test- und Zertifizierungszentrum von Unitsky String Technologies Inc. in Schardscha. Den Abschluss der Reise bildete ein privates Abendessen auf einem Doppeldeck-Schiff.

Für viele Partner wurde die BIG EMIRATES TOUR zu einer hervorragenden Gelegenheit, die Projekterfolge in den VAE mit eigenen Augen zu sehen, Kooperationen mit anderen Regionen aufzubauen und sich für eine effektive Zusammenarbeit mit dem Team im kommenden Jahr inspirieren zu lassen.

An der Ausstellung beteiligt waren in 2021 Unternehmen und Organisationen aus 192 Ländern, die die neuesten technologischen Fortschritte präsentierten, die unser Leben beeinflussen können. Auch die Teilnehmer der BIG EMIRATES TOUR konnten sich trotz aller Einschränkungen die diesjährigen Innovationen ansehen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Anatoli Yunitski antwortet auf Zuschauerfragen. Heute Fragen 11 und 12

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Anatoli Yunitski, Gründer und Chefkonstrukteur von SkyWay nutzt erneut seinen Video-Blog in der freiwilligen Selbstisolation, um Zuschauerfragen zu beantworten.

Diesmal geht es um den Stand des Aufbaus in Schardscha und über die Vorbestellungen für den Stringtransport.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay GreenTech in Schardscha / VAE

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Wie Sie wissen, hat die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate beschlossen, die landesweite Quarantäne zu verlängern: Um den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen, ist die Einreise in das Land beschränkt, ein staatliches Desinfektionsprogramm und eine Ausgangssperre wurden von 20.00 bis 6.00 Uhr eingeführt. 

Die Arbeiten am Bau des SkyWay-Innovationszentrums in Schardscha hören jedoch nicht auf. SkyWay stellt weiterhin wichtige Mitarbeiter des Teams von Anatoli Yunitski vor, die die Umsetzung der SkyWay-Projekte in den VAE verwalten.

Der Leiter des Informationsdienstes von SkyWay, Michail Kiritschenko, sprach mit Joel Michael, dem leitenden Geschäftsführer des Unternehmens SkyWay GreenTech für den Nahen Osten .

Es muss an dieser Stelle klargestellt werden, dass dieses Gespräch während des letzten Besuchs des SkyWay-Filmteams in Schardscha stattfand, noch bevor wegen der weltweiten Corona-Pandemie die Landesgrenzen geschlossen wurden.

(Anfang April 2020 reichte die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate einen formellen Antrag auf Verschiebung der Weltausstellung ein. Wegen der COVID-19-Pandemie soll die Expo nunmehr vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai stattfinden. Die Veranstaltung soll dabei aber weiter unter dem Titel „Expo 2020“ laufen.)

Im Interview erzählt Joel Michael über den Bau von SkyWay in Schardscha, die Perspektiven der Technologie und darüber, warum die Investoren und Partner Vertrauen in das Projekt haben.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Ein Interview mit Hussain Al Mahmoudi, dem Geschäftsführer des Schardscha-Parks

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Michail Kiritschenko, Leiter des SkyWay-Informationsdienstes, interviewte Hussein Al Mahmoudi, den Geschäftsführer des Forschungs- und Technologieparks von Schardscha.

Herr Hussein Al Mahmoudi informierte über den Baufortgang des schienengebundenen Seil-Verkehrs in Schardscha. Des Weiteren wies er darauf hin, dass die EXPO 2020 in Dubai ein Wendepunkt für SkyWay sein wird.

Im Forschungs- und Technologiepark in Schardscha plant man ein SkyWay-Testzentrum mit Verkehrs-Trassen für Passagiere und Fracht.

Weitere Informationen zu SkyWay in Schardscha finden Sie im obigen Interview mit Herrn Hussein Al Mahmoudi.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Yunitski über Selbstisolation und String-Transport

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Über Selbstisolation und den Stringtransport von SkyWay. 

In seinem Videoblog nutzte Dr. Anatoli Yunitski, Gründer und Chefkonstrukteur von SkyWay, die Gelegenheit, um in der freiwillig gewählten Selbstisolation darüber zu sprechen, wie das SkyWay-Projekt mit dem wirtschaftlichen Abschwung während der derzeitigen Coronavirus-Pandemie fertig wird und welche Technologie SkyWay entwickelt, um sie der Menschheit in naher Zukunft zu bringen. Der Videoblog wurde im EcoTechnoPark bei Minsk in der Republik Belarus aufgenommen.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Ein Interview mit Anatoli Yunitski: Coronavirus, Expo 2020 und BeemCar

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Anatoli Yunitski, der Begründer des SkyWay-Projekts, antwortet auf die Fragen von Michail Kiritschenko, dem Leiter der Informationsabteilung von SWC, zu Coronavirus, Expo 2020 und Konkurrenten von BeemCar.

Die Hauptthemen der Ausgabe:

  • Wie beeinflusst die Pandemie die SkyWay-Pläne?
  • Warum verschiebt man die Baufristen der zweiten Trasse in Schardscha?
  • Wie bereitet sich SkyWay auf die Expo 2020 in Dubai vor?
  • Was hält Anatoli Unitsky von Publikationen zur Gesellschaft BeemCar?

Ein sehr informatives Interview für alle Partner und Interessenten!

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.