SkyWay. Unibus. Einbau einer neuen Aufhängung

SkyWay. Der Unibus ging zur UST-Produktion für den Einbau einer neuen Aufhängung

Das Team der Unitsky String Technologies Inc. beginnt mit dem Einbau einer Luftfederung in den Unibus U4-220. Dazu brachte man das Fahrzeug von der Trasse im EcoTechnoPark in die Produktion nach Minsk. Ein Bericht dazu findet sich auf der Website des Unternehmens. Wir fassen zusammen.

Der Unibus U4-220 ist ein Passagierfahrzeug für den schienengebundenen Seil-Verkehr. Es ist vorgesehen für den ÖPNV und Regionalverkehr mit Geschwindigkeiten bis 150 km/h. Das Fahrzeug bietet 48 Passagieren Platz

Um den Unibus von der Trasse zu heben, nutzte man Rahmen, Stützen und eine Hebevorrichtung. Ein LKW und ein Kran wurden an der Station tätig.

Zunächst befestigten mehrere Personen am Unibus von verschiedenen Seiten lange Gurte. Parallel dazu schob man das Fahrzeug in der zweiten Etage der Station. Als das Fahrzeug von der Trasse frei kam, befestigte man es Traversen.

Danach senkte man den Unibus mit einem Krans vorsichtig in einen Metallrahmen, mit dem das Fahrzeug in Produktion geht.

Der zuständige Mitarbeiter Mars Tuimetow kommentiert diese Operation:

„Heute lief alles sehr schnell und reibungslos. Vor ein paar Jahren dauerte das Abheben von der Trasse noch einen halben Tag, jetzt sind wir geübt und schaffen es in wenigen Stunden».

Schließlich stand der Unibus auf der Ladefläche eines LKW. Danach geht es weiter in die Produktion nach Minsk. Dort modernisiert man das Traktionsdrehgestell, die mechanische Aufhängung ersetzt man durch eine verbesserte pneumatische.

Iwan Romanenko, der Leiter des Konstruktionsbüros der Unitsky String Technologies Inc. informiert über die weiteren Pläne:

«Der Umbau des Fahrzeugs wird etwa einen Monat dauern. Außerdem werden ähnliche Operationen mit dem zweiten Fahrzeug durchgeführt.

Die Luftfederung ist bereits bei einigen Modellen der UST Inc. eingebaut. Dadurch konnte der Geräusch- und Vibrationspegel in der Kabine um ein Vielfaches reduziert werden, was die Beförderung für die Passagiere komfortabler macht».

Hinweis: Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von Nachrichten der Sky World Community, einem offiziellen Partner der Unternehmensgruppe SkyWay erstellt.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über Sky World Community Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.