Was erwartet die Partner von SolarGroup im Jahr 2020

Was erwartet die Partner von SolarGroup im Jahr 2020?
Was erwartet die Partner von SolarGroup im Jahr 2020

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Das Jahr 2019 war für SolarGroup und das Projekt „Duyunov-Motoren“ äußerst erfolgreich.
Die Zahl der Investoren stieg um das 2,5-fache. Der ursprünglich angekündigte Investitionsbetrag wurde eingesammelt: 40 Millionen Dollar einschließlich Ratenzahlungen. Die Latte zur Beschaffung von Mitteln zur Finanzierung des Projekts für Aufbau der Einzel- und Kleinserienfertigung wurde um 20% höher gesetzt.

Diese Leistungen sind zu einem großen Teil auf eine erfolgreiche Partnerschaftsstrategie zurückzuführen. SolarGroup eröffnete nationale Vertretungen in 8 Ländern: Frankreich, Côte d’Ivoire, Deutschland, Bulgarien, Indien, Ungarn, Vietnam und im Januar 2020 nun Kroatien. Im Laufe des Jahres haben die Partner auf der ganzen Welt ein enormes Arbeitspensum bewältigt, darunter Dutzende von Projektpräsentationen und Hunderte von Online-Webinaren.

Noch mehr Ereignisse erwarten uns demnächst. Geplant sind Aktualisierung des persönlichen Accounts, neue Aktionen für Investoren und Bonie für Partner. Viele Live- und Online-Meetings, Schulungen für Partner.

Die am meisten erwarteten Ereignisse sind der Abschluss der aktuellen Projektfinanzierung und der Beginn einer neuen. Wir werden Sie unbedingt über alle Pläne der Gesellschaft SolarGroup informieren.

Der persönliche Erfolg und die Zukunft der Gesellschaft SolarGroup hängen davon ab, wie effektiv jeder Partner arbeiten wird. Jetzt ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, was wir tun können, um glänzende Pläne Wirklichkeit werden zu lassen:

Man soll immer bei sich selbst anfangen. Bestimmen, was man erreichen will, wie man das Gewünschte erreichen kann und welche Schritte man unternehmen muss. Man muss bereit sei zu lernen und sich zu verändern. Das Team von SolarGroup steht bereit, uns dabei zu helfen, denn SolarGroup weiß, dass sich die Investition in das persönliche Wachstum eines jeden Partners vielfach auszahlen wird.

Verfolge mit uns die Ankündigung wichtiger Ereignisse, nimm aktiv daran teil und das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten!

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SolarGroup Miteigentümer des Unternehmens „SowElMasch“ und teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SolarGroup.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SolarGroup. Ein Geschäft für alle

SolarGroup. Ein Geschäft für alle
SolarGroup. Ein Geschäft für alle

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Das Internet-Business zieht Menschen an, die den Komfort der Telearbeit, der Arbeit von zu Hause aus, zu schätzen wissen. Dabei wollen sie ein stabiles Einkommen erhalten, berufliche Perspektiven sehen und Vertrauen in ihr Unternehmen haben – was dem Online-Business oft vorenthalten wird.

Zuverlässigkeit, Stabilität und eine große Zukunft des noch jungen Unternehmens SolarGroup etablieren sich fast in jedem ihren Schritte. Die Gesellschaft ist vor 2,5 Jahren als Team von Enthusiasten in den Markt eingetreten. Heute ist sie eine Gemeinschaft von Profis geworden und legt die Messlatte ihrer ursprünglichen Ziele im ersten Projekt um 20% höher!

Worauf ist so ein schnelles und zuverlässiges Wachstum von SolarGroup zurückzuführen?

In erster Linie ist es die Mission der Gesellschaft, die viele Menschen inspiriert und eine Gemeinschaft von Investoren und Partnern zusammenbringt. Sie betrifft jeden von uns. SolarGroup bringt der Welt Informationen über neue Technologien, die das Leben der Menschen und die Ökologie des Planeten verbessern sollen.

Wichtig sind auch die Kriterien zur Auswahl von Projekten für die weitere Organisation ihrer Finanzierung. Dafür ist die Analystenabteilung von SolarGroup zuständig. Es werden nur zu 100% funktionierende Modelle in Betracht gezogen. Technologieentwickler sollen ein klar durchdachtes Modell der Kommerzialisierung und eine klare Markteintrittsstrategie haben. Strenge Auswahlkriterien schließen die meisten Risiken aus und machen Investitionen in unsere Projekte zuverlässig und erfolgversprechend.

Ein wichtiger Grundsatz von SolarGroup ist es, Verpflichtungen und Versprechen zu erfüllen. Das wird von allen Partnern und Investoren besonders geschätzt. Partner wollen Stabilität, gute Verdienstmöglichkeiten, Vertrauen in die Zukunft.

Falls Sie auf der Suche nach einer zukunftsträchtigen Telearbeit sind, die es Ihnen ermöglicht, zu reisen und Ihren Alltag neu zu gestalten, setzen Sie sich mit mir persönlich als Vorsitzender des Vereins Lossatal e.V. in Verbindung. Sie erhalten jegliche Unterstützung. Handeln Sie jetzt!

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SolarGroup Miteigentümer des Unternehmens „SowElMasch“ und teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SolarGroup.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SolarGroup. Eine Gemeinschaft, die in Spitzentechnologien investiert

SolarGroup. Eine Gemeinschaft, die in Technologien investiert
SolarGroup. Eine Gemeinschaft, die in Technologien investiert

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Sprechen wir heute über SolarGroup.
Die Partner der SolarGroup sind nicht nur an der Möglichkeit, Geld zu verdienen, interessiert, indem sie die Menschen über die Aussichten einer Investition in Technologien informieren. Es gibt viele, die sich am Projekt aus ganz anderen Gründen beteiligen:
– der Wunsch, etwas Neues auf dem Markt für innovative Technologien zu erfahren,
– um die Idee zu unterstützen und die Qualität ihres Lebens zu verbessern,
– um durch die Schaffung von Vermögen für viele Jahre unabhängig zu werden.

SolarGroup ist nicht nur eine Finanzgesellschaft und eine Partnergemeinschaft. Es ist eine Gemeinschaft von Menschen, die einen anderen Weg gefunden haben, Geld zu verdienen, indem sie ihrer Umgebung von neuen Technologien berichten, in die man in der Venture-Phase investieren kann. Und das ist durchaus kein einseitiges Interesse. Es ist eine vielseitige Tätigkeit zum Wohle der ganzen Menschheit!

Am wichtigsten dabei ist, dass sie nicht nur über die Möglichkeit zu investieren sprechen, sondern auch selbst investieren. Die Partner von SolarGroup sind die größten Investoren in einem diesem Start-up, weil sie an die Technologien, die sie voranbringen, glauben. Es ist sehr erfreulich, denn in diesem Fall ist es nicht nur ein persönliches finanzielles Interesse, sondern auch das Interesse, das aktuelle Projekt umzusetzen und seine Ziele zu erreichen.

Dank dieser Herangehensweise an die Unternehmenstätigkeit erzielen die Partner hervorragende Ergebnisse. Denn nur der Glaube an das Produkt hilft, es zu verkaufen!

Gemeinsam investieren wir in Spitzentechnologien. Diese Nische des Geschäfts entwickelt sich aktiv und in Zukunft werden gewiss diejenigen beneidet werden, die es geschafft haben, dabei gewesen zu sein.

Unsere Zukunft liegt in neuen Technologien und genau deshalb investieren alle Partner von SolarGroup in diese Zukunftstechnologien!

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SolarGroup Miteigentümer des Unternehmens „SowElMasch“ und teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SolarGroup.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Der Verkehrsminister der Mongolei besucht den EcoTechnoPark

Der Verkehrsminister der Mongolei besucht den EcoTechnoPark
Der Verkehrsminister der Mongolei besucht den EcoTechnoPark

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Vor einigen Tagen besuchte eine mongolische Delegation unter der Leitung von Ench-Amgalan Bjambasurengiy, dem Verkehrsminister, den «EcoTechnoPark», ein Testzentrum für SkyWay-Technologien. Journalisten, Vertreter der Fachbranchen und Diplomaten der Mongolei und der Republik Weißrussland begleiteten die Gäste. Anatoli Yunitski, der Chefkonstrukteur der Yunitski String Technologies Co., präsentierte die SkyWay-Technologie.

Die Gäste erlebten den schienengebundenen Seil-Verkehr in Funktion. Während des Besuches wuren die Testarbeiten auf einem Trassenabschnitt eingestellt, damit die Gäste mit dem SkyWay-Verkehr fahren konnten.

Die Teilnehmer der Delegation besuchten das SkyWay-Museum und Yunitskis landwirtschaftlichen Betrieb. Beide Seiten besprachen die Perspektiven einer Zusammenarbeit im Verkehrsbereich. Nadeschda Kossarewa, die Geschäftsführerin der Yunitsky String Technologies Co., nahm auch am Treffen teil.

Der Verkehrsminister Ench-Amgalan Bjambasurengiy und der Chefkonstrukteur «Unitsky String Technologies Co.» Anatoli Unitsky unterzeichneten im Ergebnis der Verhandlungen ein Dokument.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay. Entwicklung und Modernisierung der 3D EXPERIENCE-Plattform

>>> Klicken Sie im obigen Video auf den Button „CC“, um die Untertitel in der Sprache Ihrer Wahl zu erhalten.

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Erst vor wenigen Tagen, am 12. Februar 2020 haben wir über die Plattform 3DEXPERIENCE in der Produktion von SkyWay berichtet.

Ergänzend dazu zeigt SkyWay heute ein interessantes Video, in dem noch einmal näher auf Einzelheiten in der Zusammenarbeit mit 3DEXPERIENCE eingegangen wird.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

InnoTrans 2020: Mobilität von morgen

InnoTrans 2020: Mobilität von morgen
InnoTrans 2020: Mobilität von morgen

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Vom 22. bis 25. September 2020 findet in Berlin die 13. internationale Fachausstellung InnoTrans 2020 statt. Sie ist Innovationen und Verkehrstechnologien gewidmet. Traditionell versammelt diese Veranstaltung hunderte Aussteller und Experten aus verschiedenen Ländern der Welt. Sie zeigen die neuesten Modelle der Technik und bestimmen die weitere Entwicklung der Verkehrsbranche.

Die Gesellschaft SkyWay, der Entwickler der schienengebundenen Seil-Verkehrssysteme, nimmt daran teil. SkyWay zeigt dort neue Fahrzeugmodelle sowie weitere Entwicklungen auf dem Gebiet des Güterverkehrs.

Wir erinnern daran, dass die Ausstellung InnoTrans 2020 die dritte sein wird, an der SkyWay teilnimmt. Die erste Präsentation von industriellen Mustern des schienengebundenen Seil-Verkehrs der 4. Generation, zeigte den Unibus U4-210 und das Unibike U4-621. So geschehen auf der InnoTrans 2016. Auf der InnoTrans 2018 präsentierte man den Hochgeschwindigkeits-Unibus U4-362. Er ist in der Lage, Fahrgäste mit 500 Km/h bei geringem Energieaufwand zu befördern.

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

SkyWay in den VAE: Neue Publikationen in den Medien und sozialen Netzwerken

SkyWay in den VAE: Neue Publikationen in den Medien und sozialen Netzwerken
SkyWay in den VAE: Neue Publikationen in den Medien und sozialen Netzwerken

Verbraucherforum Lossatal e.V. – Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

Die Entwicklung des Projekts SkyWay in den VAE wird weiterhin von den unterschiedlichen Medienressourcen beleuchtet: u. a. hat das Portal constructionweekonline.com, das den Fortschritt von Entwicklungsprojekten und innovativen Technologien im Nahen Osten beleuchtet, einen Artikel veröffentlicht, in dem über den Bau der SkyWay-Strecke auf dem Gelände des Innovativen technisch-wissenschaftlichen Forschungsparks in Schardscha (SRTI Park) berichtet wird:


„… Die auf künstlicher Intelligenz basierenden fahrerlosen Module auf String-Bahnen, die Personen und Frachtgut transportieren, sind kostengünstig und energieeffizient. Das Transportsystem der Hängebahnen des Innovativen technisch-wissenschaftlichen Forschungsparks in Schardscha (SRTI Park) ist ein Projekt, das vom Unternehmen Yunitski String Technologies Co. entwickelt wird.

In diesem Projekt wurden bereits 80% der Arbeiten der ersten Etappe abgeschlossen, und nun folgt die zweite Etappe der Abwicklung, in der fahrerlose Module, die Unicars genannt werden, sowie andere Personen- und Frachttransportmodule, die auf oberirdischen Bahnstrukturen fahren, eingesetzt werden“, führt der Autor des Artikels an.

Zudem hat man auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Portals constructionweekonline.com einen Sonderbericht über die String-Transportsysteme veröffentlicht.

Auf der Webseite des Informationsportals dubailad.com erschien eine Publikation, die dem Start der Testfahrten vom Unicar in Schardscha gewidmet ist:

„Schardscha hat mit den Tests der oberirdischen Bahnstruktur mit einer Länge von 2,5 km begonnen, auf der Personentransportmodule angeordnet sind, die irgendwann einmal zur revolutionären Verkehrsentwicklung in der Region beitragen werden.

Auf der fahrerlosen Trasse werden sich Personen- und Frachtverkehrsmittel fortbewegen. Es ist geplant, dass die Trasse innerhalb von sechs Monaten fertiggestellt wird. Das gesamte Projekt wird aktuell im Innovativen technisch-wissenschaftlichen Forschungspark von Schardscha (SRTI Park) realisiert,“ berichtet das Entwicklungsunternehmen SkyWay.

Außerdem wurden die innovativen Transportsysteme von SkyWay dem Senior-Handelskommissar des Generalkonsulats von Kanada in Dubai und dem Business-Konsulat der USA in den VAE vorgestellt.

Innovation ecosystems as well as a Skyway! Thank you Sharjah Research Technology and Innovation Park for the inspirational visit!
#Sharjah #SRTIPark pic.twitter.com/egKhAm88ro

— Kate Starkey (@KateStarkey4) 21. Januar 2020

A driverless cargo pod in #Sharjah at Sharjah Research Technology and Innovation Park will be ready in six months: https://t.co/p6hWFjFISS #innovation #SRTIP @gulfnews9 
pic.twitter.com/C96lSem4nu

— USUAEBusinessCouncil (@USUAEBizCouncil) 22. Januar 2020

Unterstützen Sie das Projekt – werden Sie über SkyWay Capital Miteigentümer des Unternehmens SkyWay und  teilen Sie diese wichtige Nachricht mit Ihren Freunden und allen, denen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist!

Wenn Sie mehr Infos aus erster Hand möchten oder sich einfach registrieren wollen, geht es hier direkt zu SkyWay.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, die von uns gegebenen Risiko-Hinweise gewissenhaft zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie sich zu einer finanziellen Aktion für das Unternehmen entscheiden.

Industrieprojekte – Risiko oder Chance …?

%d Bloggern gefällt das: